Spread the love

Moviebase Wrong Turn

Wrong Turn
Wrong Turn

Bewertung: 80%

Userbewertung: 75%
bei 184 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: Wrong Turn
Kinostart: 28.08.2003
DVD/Blu-Ray Verkauf: 18.03.2004
DVD/Blu-Ray Verleih: Unbekannt
Freigabe: FSK 16
Lauflänge: 84 Minuten
Studio: Regency Enterprises/Constantin Film
Produktionsjahr: 2003
Regie: Alex Alamul
Drehbuch: Alan B. McElroy
Darsteller: Larissa Kasian, Larry Laverty, Jeff Bell, Rich Amooi, Myers Clark, Yvonne Cornell, Shawn Flanagan, Dylan Free, Eleese Longino, Kanlaya Palivan, Robert Anthony Peters, Jennifer Rainin, Jack Stahl, Phil Talsky
Wie wär’s mal wieder mit einem schönen Camping-Urlaub? Gemeinsam am Lagerfeuer sitzen, im Einklang mit der Natur! Das sollte man sich allerdings zwei Mal überlegen, vor allem wenn das Ziel des Trips in den Wälder West Virginias liegt! Dort hausen nämlich laut Rob Schmidt, Regisseur von „Wrong Turn“ drei nicht ganz so hübsch anzuschauende Inzuchtkameraden, die gerne mal hier und da ein wenig Frischfleisch zu sich nehmen. Bestes Beispiel hierfür sind die jungen Akteure aus „Wrong Turn“, einem netten Survival-Schocker im Stil von „The Texas Chainsaw Massacre“ oder „Beim Sterben ist jeder erste“.

Zunächst zur Story: Diese ist so simpel wie alt bewährt, z.B. aus oben genannten Filmen. Der Medizinstudent Chris (Desmond Harrington) ist auf dem Weg zu einem wichtigen Termin, steht aber im Stau. Um sein Ziel rechtzeitig zu erreichen nimmt er eine Abkürzung durch den Wald und biegt – wie könnte es anders sein – falsch ab. Prompt stößt er mit einem quer auf der Straße stehenden Van zusammen. Dieser gehört Jessie (Eliza Dushku) und ihren Freunden (u.a. Lindy Booth und Kevin Zegers, beide bekannt aus dem „Dawn of the Dead“-Remake von 2004). Bald stellt sich heraus, dass dieser Unfall alles andere als Zufall war. Dennoch machen sich Jesse, Chris und das Pärchen Carly und Scott (Chriqui und Sisto) auf den Weg, um in der Einöde West Virginias nach Hilfe zu suchen.

Aber bereits nach kurzer Zeit wird klar, dass sie dort alles andere als alleine sind, denn Stan Winston (Spezialeffekte für Terminator 3 und Jurassic Park) lässt eine Meute hungriger Innzucht-Kannibalen auf die jungen Akteure los. Deren Ableben wird stets sehr blutig in Szene gesetzt, vor allem, wenn man bedenkt, dass der Film in Deutschland ab 16 freigegeben wurde. Es wird gesägt und zerfleischt was das Zeug hält! Dennoch werden kaum neue Aspekte hinzugefügt: Das Ganze wirkt wie ein Lehrfilm für angehende Horrorfilmregisseure und erinnert in Story und Look sehr an zahlreiche Klassiker und deren Neuverfilmungen – vor allem auch an „The Hills Have Eyes“ aus dem Frühjahr 2006.

Trotz diesem Mangel an Originellem wird man eigentlich sehr gut unterhalten, den Spannungsbogen kriegt Regisseur Rob Schmidt ziemlich gut hin und baut auch zahlreiche echt deftige Schocks in seinen Streifen ein. Der Look ist wie gesagt passabel. An Licht wird in den richtigen Szenen gespart, wodurch die Gore-Szenen besonders gut zur Geltung kommen. Dazu passend sind die Soundeffekte überdurchschnittlich gut, und auch der Score ist verhältnismäßig ziemlich innovativ und hat einen hohen Wiedererkennungswert.

Die Schauspieler, allesamt mäßig-bekannte Hollywood-Neulinge, machen ihre Sache recht gut, werden aber auch kaum gefordert. Vor allem Eliza Dushku nimmt man ihren Part als „die Kämpferische“ ab. Sie wirkt nicht gar so emotionslos oder auch steif wie in so manch anderem ihrer Filme. Lindy Booth hätte man ruhig etwas öfters einsetzen können, denn Emmanuelle Chriqui geht einem irgendwann „chriqulich“ auf die Nerven, was aber auch an der deutsche Synchro liegen kann.

Insgesamt also haben Rob Schmidt, Stan Winston und Autor Alan B. McElroy einen netten Horror-Slasher abgeliefert, der gute Actionsequenzen und deftige Ekelszenen bietet. Der Gesamteindruck ist ziemlich positiv, auch wenn einem bei genauerem Hinschauen doch einige Mängel auffallen. Aber dennoch gute Unterhaltung für den nächsten Horrorfilme-Abend!

>> geschrieben von Simon Schmid

80%
Basti
geschrieben am 06.11.2010 um 19:00 Uhr
Ist eben "The Hills have Eyes" im Wald, nicht umbedingt einfallsreich aber dennoch spannend gelungen.Finde "The Hills have eyes" zwar noch ein Stück besser aber dennoch sollte man sich "Wrong Turn" mal Ansehen.
100%
ZehTeePfau
geschrieben am 21.02.2010 um 00:00 Uhr
Einer der besten Horrorfilme der letzten 10 Jahre. Spannend, gut umgesetzt und blutig. Immer wieder toll anzusehen!Schade nur, das die Fortsetzungen immer mieser werden.
100%
doodledoo
geschrieben am 20.02.2010 um 23:00 Uhr
der film ist super! einfach einsame spitze. hab den inzwischen 30 mal gesehen und finde ihn einfach klasse. der beste von allen 3 teilen. was ja fast immer so ist.
70%
Dominika
geschrieben am 05.01.2010 um 15:00 Uhr
Wie viele Teenie-Backwood-Slasher kommen noch auf uns zu? Es ist doch immer dasselbe: Eine Gruppe Halbstarker will ein exessives Wochenende verleben und durch einen unglücklichen Umstand werden sie im Wald von ganz bösen Jungs angegriffen. Diese ausgelutschten Filme kennen wir alle nur zu gut. "Wrong Turn" scheint sich jedoch von der Masse abzuheben. Der Film weiß durch eine unglaublich düstere, schmutzige Atmosphäre und einen durchaus furchterregenden Kannibalenclan zu überzeugen. Schöne Splattereinlagen werden das Herz eines jeden Horrorfans höher schlagen lassen. Wer also eine nicht allzu komplexe Story erwartet, wird mit einem kurzweiligen Filmspaß belohnt werden.
80%
Shiftytos
geschrieben am 30.07.2008 um 14:00 Uhr
Ein super Horrorfilm. Eine gute Story, gute Schauspieler, die ihren Job verdammt gut machen und gute Effekte. Und dann noch diese Super Effekte von Blut und Tot :)^^ Und das ab 16!Nur das offene Ende hätten sie weglassen können.... Ein solch guter Film benötigt keine Fortsetztung.-Nur zu empfehlen!!-
80%
Steffen 76
geschrieben am 06.11.2007 um 11:00 Uhr
Sehr guter Film, beinhaltet Spanunng, ordentliche Schauspieler und krasse Freaks. Habe ihn mir nochmals nach dem zweiten Teil angeschaut, er ist schon ein bischen besser gelungen.
90%
Christian
geschrieben am 27.07.2007 um 15:00 Uhr
Dieser Film ist geil. Von Anfang bis zum Ende hin Spannung und gute Bluteffekte. Ebenso spielen die Schauspieler auch wieder sehr gute Rollen. Auf jeden Fall einen Blick wert(z.B. Eliza Dushku). Dieser Film ist trotz der 16 Version doch nicht ohne und hart an der Grenze, da es doch ziemlich blutig ist. Freu mich auch wieder auf Teil 2 und dass dieser ebenfalls so cool wie der Erste wird. ;) Kann diesen Film wirklich jedem eingefleischten Horrorgucker nur empfehlen.
50%
dark night horrorqueenzzz 14
geschrieben am 21.07.2007 um 13:00 Uhr
hey ihr leutz ich hab den ersten teil von wrong turn geguckt un fand es war das totale gemetzel... lecker... will aber unbedingt noch die uncut version ab 18 und teil 2 sehen... daumen hoch... weiter empfehlbar...
80%
Pekingente
geschrieben am 12.06.2007 um 16:00 Uhr
Einer meiner Liebelings-Horrorfilme! Spannend, geradlinig, düster , super Setting und toller Cast. Ein Film, den ich mir jederzeit ansehen kann und mich trotzdem nie langweile^^!
100%
Sarah
geschrieben am 05.06.2007 um 14:00 Uhr
Ich liebe diesen Film .... super Story, super Schauspieler und super Kulissen !Echt top dieser Film.Könnt ihn mir tausendmal reinziehen ^^
80%
Hellhammer 666
geschrieben am 26.02.2007 um 18:00 Uhr
Der Film ist wirklich gelungen!Spannung,Nervenkitzel und solide agierende Schauspieler.Eigentlich kann da nicht mehr viel schiefgehen, wären da nicht die teilweise selten dämlichen Dialoge.Der nachgeschobene Schluss hat mich auch nicht wirklich überzeugt.Naja,aber im großen und ganzen ist er aber auf jeden fall sehenswert!
60%
waagemensch
geschrieben am 18.02.2007 um 23:00 Uhr
Kein Film der mich vom Hocker gehauen hat.Die Idee, die Umsetzung das ganze Konzept ist alt.Texas Chainsaw Massaker wurde mal wieder als Hauptinspiration benutzt um diesen Film zu drehen und obenderein ist er noch eine Ecke... ich will fast unrealistischer sagen .Es ist klar, dass es in dem Film nicht um realitätsbezogenen Horror geht aber die Geschichte ist schwierig abzukaufen finde ich.jedoch muss man sagen, dass der Film einiges an guten Szenen aufzuweisen hat und Horrormäßg gesehen doch schon sehr unterhaltent ist.Wer Lust hat mit seinen Freunden eine Horrornacht zu machen und nicht weiß was er gucken soll und nichts anderes besseres rumfliegt kann man ihn sich auf jeden Fall reinziehen.Hier und da kann man sogar ziemlich gut mitfiebern aber wie gesagt: Die Wahnsinns Sensation ist der Film nicht.Aber der Film versucht auch von Anfang an nichts anderes zu sein als er ist .Mit anderen Worten man ist sich im klaren darüber um was für eine Art Horrorfilm es sich handelt es werden keine falschen Versprechungen gemacht.Also ruhig mal ansehen und selber urteilen.
40%
Lester
geschrieben am 06.02.2007 um 21:00 Uhr
Ein Teenie-Horrorfilm im schlechteren B-Moviebereich, mehr nicht. Am Anfang wird etwas Spannung aufgebaut, aber nach ca. 15 min. ist alles vorbei und schon bei dem Unfall weiß man welche zwei Leute überleben werden. Und da fängt es auch schon laaaannngweeeeeiiillliiiiig zu werden... Die Schauspieler sind auch in einigen Szenen überfordert, aber wenn man nur etwas von der Hauptdarstellerin kennt, dann wundert dies auch nicht. Für netten Zeitvertreib reicht es, aber das wars dann auch schon. Übrigens, es gibt keine Uncut-ab 18 Version! Der Film ist uncut und FSK 16 (und das zurecht).
80%
Mc hoffiman
geschrieben am 23.01.2007 um 20:00 Uhr
Echt spannend ..... hätten doch allerdings noch ein paar mehr Morde passieren können sonst ist der Film t=p
80%
Eddy
geschrieben am 21.01.2007 um 18:00 Uhr
Sehr guter Horror-Streifen, ähnlich wie hills have eyes, halt eben mit mutanten und so, aber im Wald nicht inner Wüste! FSK ab 16 finde ich auch recht milde, aber okay!
50%
Damon Fry
geschrieben am 17.01.2007 um 23:00 Uhr
Wer auf Hinterwäldler-Horror steht sollte sich "Wrong Turn" auf jeden Fall ansehen.
50%
Marisol
geschrieben am 12.01.2007 um 19:00 Uhr
Also ich hab nicht die uncut version gesehen.(wo kriegt ihr die denn immer her?) Aber die normale version war ja wohl sooo langweilig und kein bisschen gruselig!Schlechter Film wenn man vorher Lobpreisungen hörte!
90%
Freier Filmkritikert
geschrieben am 11.12.2006 um 12:00 Uhr
Der Film fackelt nicht lange rum und geht gleich zu Beginn in die Vollen. Schon nach wenigen Minuten kommen heftige Szenen aber auch Spannung die bis zum Ende des Streifens anhält. Wären nur alle Horrorfime in dieser Qualität.
90%
Hinterwäldler-Horrorfreak
geschrieben am 07.11.2006 um 16:00 Uhr
AHHHH---Einfach nur herrlich.-Super SPannung, verstörend, BRUTAL!!! knackige Eliza, super Kamera, gute Effecte, "okeye" Story, wunderbare cannibalische Hechelatmung :D ;) .. Was will man noch mehr.. GUCKT EUCH DIE UNCUT-ab 18- VERSION AN!! HERRLICH..I LOVE DIS MOVIEDer Felixxx
60%
MarkMcGrath1
geschrieben am 10.09.2006 um 13:00 Uhr
Was soll denn der zweite Teil nicht schaffen, das der erste geschafft hätte? Der erste Teil ist einfach nur Durchschnitt und B-Movie like!
100%
Todesengel
geschrieben am 07.06.2006 um 14:00 Uhr
Der Film ist richtig gut. Ich hoffe nur das der 2 Teil dem ersten Teil gerecht werden kann, und nicht wie man es so kennt das die Vortsetzungen immer Mager ausfallen und vor allem das die Spannung aufrecht bleibt. Ich bin gespannt.
Bewertung abgeben:




Ghostbusters: Frozen Empire
Kinostart: 21.03.2024In GHOSTBUSTERS: FROZEN EMPIRE kehrt die Spengler-Familie dahin zurück, wo alles begann: in die ikonische New Yorker Feuerwache. Dort tun sie sich mit den original Ghost... mehr erfahren
Godzilla x Kong: The New Empire
Kinostart: 04.04.2024Der allmächtige Kong und der furchteinflößende Godzilla treten gegen eine gewaltige, unbekannte Bedrohung an, die in unserer Welt verborgen liegt – und die ihre gesa... mehr erfahren
Furiosa: A Mad Max Saga
Kinostart: 23.05.2024Als die Welt untergeht, wird die junge Furiosa vom Grünen Ort der vielen Mütter entführt und fällt in die Hände einer großen Bikerhorde unter der Führung des Warlo... mehr erfahren
Saw X
DVD-Start: 07.03.2024Der zehnte Teil des beliebten SAW-Franchises beleuchtet die bisher unbekannte Vergangenheit zwischen SAW I und II: John Kramer, gespielt von SAW-Legende Tobin Bell, reist... mehr erfahren