Moviebase The Rain [Serie]

The Rain [Serie]
The Rain [Serie]

Bewertung: 60%

Userbewertung: 60%
bei 77 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: The Rain
Kinostart: Unbekannt
DVD/Blu-Ray Verkauf: 04.05.2018
DVD/Blu-Ray Verleih: 04.05.2018
Freigabe: Unbekannt
Lauflänge: Unbekannt
Studio: Miso Film, Netflix
Produktionsjahr: 2018
Regie: Kenneth Kainz, Natasha Arthy
Drehbuch: Jannik Tai Mosholt, Christian Potalivo, Esben Toft Jacobsen
Darsteller: Iben Hjejle, Lucas Lynggaard Tønnesen, Alba August, Lukas Løkken, Mikkel Boe Følsgaard, Sonny Lindberg

Die unruhigen Zeiten, in denen wir leben, scheinen der perfekte Nährboden für düstere Zukunftsvisionen zu sein. Kein Monat vergeht, ohne dass Film- oder Fernseharbeiten das Licht der Welt erblicken, in denen die Menschheit in einer nicht allzu fernen Zukunft in ihr Verderben rennt. Ausschöpfen möchte das große Potenzial auf diesem Erzählfeld auch der Streaming-Riese Netflix, der mit „The Rain“, seiner ersten dänischen Originalproduktion, eine postapokalyptische Serie ins Rennen schickt und – nimmt man die ersten drei vorab gezeigten Episoden als Maßstab – optisch ansprechende Unterhaltung mit passablen Spannungsanteilen bietet.

Wie es sich anfühlt, wenn der Alltag von einem Moment auf den anderen komplett aus den Fugen gerät, lassen die Macher ihr Publikum schon zu Anfang spüren. Gerade noch hat es Simone (Alba August) rechtzeitig in die Schule geschafft, wo sie mit einigen Freunden eine Gruppenprüfung ablegen muss, da taucht auch schon ihr sichtlich mitgenommener Vater (Lars Simonsen) auf, der sie aus dem Gebäude schleift, da angeblich etwas Schlimmes passieren wird. Dank wackeliger Bilder und schneller Schnitte überträgt sich Simones Desorientierung direkt auf den Zuschauer.

Gemeinsam mit ihrer Familie ergreift sie die Flucht, die in einem hochmodernen Bunker irgendwo im Nirgendwo endet. Dort suchen Simone und ihr kleiner Bruder Rasmus (Bertil De Lorenzi) Schutz vor dem aufziehenden Regen, der offenbar einen tödlichen Virus auf die Erde niedergehen lässt. Da ihr Vater dringend etwas erledigen muss und ihre Mutter (Iben Hjejle) unvermittelt stirbt, sind die beiden Geschwister fortan auf sich allein gestellt und verbringen geschlagene sechs Jahre unter der Erde. Als sich Simone und Rasmus (nun gespielt von Lucas Lynggaard Tønnesen) wieder an die Oberfläche wagen, stellen sie fest, dass die Welt, die sie einst kannten, nicht mehr existiert. Inmitten einer verheerten und entvölkerten Umgebung schließen sie sich nur widerwillig einer Gruppe junger Menschen (unter anderem Mikkel Boe Følsgaard und Angela Bundalovic) an, die verzweifelt ums Überleben kämpft.

Nach dem ersten, wirkungsvoll inszenierten Schock hätten sich die Serienschöpfer ruhig etwas mehr Zeit nehmen können, um das Gefühl der Ungewissheit und Beklemmung stärker herauszuarbeiten, das Simone und ihren Bruder befällt. Die blaustichigen Bilder aus dem Bunker erzeugen eine reizvolle unterkühlte Atmosphäre. Mit einer Montage, die das Vergehen der Jahre prägnant zusammenfasst, bewegt sich „The Rain“ allerdings sehr schnell auf die nächste Plot-Wendung zu und verpasst es, die psychischen Auswirkungen der Katastrophe auf die Protagonisten greifbar zu machen. Obwohl ihr Leben vollständig auf den Kopf gestellt wurde, haben Simone und Rasmus das Trauma recht gut verkraftet, was die Figuren ein wenig eindimensional erscheinen lässt.

Durch das Auftauchen weiterer Charaktere, deren Hintergrundgeschichten das Drehbuch langsam entblättert, hält eine neue Dynamik Einzug in das Geschehen, wobei die Serie bevorzugt bekannte Muster bedient. Misstrauen und Feindseligkeiten sorgen ständig für Konflikte innerhalb der Schicksalsgemeinschaft. Gleichzeitig blitzt aber auch die Tugend der Mitmenschlichkeit auf, die – so könnte man zunächst meinen – in einer zerstörten Welt keine Rolle mehr spielt.

Optisch und ausstattungstechnisch zeigt „The Rain“ vor allem dann seine Muskeln, wenn der abgebrannte Haufen das verwüstete Kopenhagen erreicht. Ähnlich wie im Zombie-Schocker „The Girl with All the Gifts“ gelingen hier mit sicherlich bescheidenen Mitteln überzeugende Untergangsbilder, die der Stimmung absolut zuträglich sind. Auch wenn die Handlungen und Entscheidungen der Protagonisten nicht immer clever sind und manche Bedrohungssituationen etwas unmotiviert heraufbeschworen werden, gibt es einige gut geölte Spannungsszenen. Neugierig auf den weiteren Verlauf machen nicht zuletzt die mysteriösen Andeutungen im Hinblick auf die lebensbedrohliche Seuche, deren Ausbruch Simones verschwundener Vater allem Anschein nach mit zu verantworten hat. Ob „The Rain“ das solide Niveau des Auftakts halten kann, ist die interessante Frage, die nach Folge drei im Raum stehen bleibt.

>> von Christopher Diekhaus

Bewertung abgeben:




Mortal Engines: Krieg der Städte
Kinostart: 13.12.2018Vor Tausenden von Jahren verwüstete eine gewaltige Katastrophe die Erde, doch die Menschheit hat sich ihrer neuen Umgebung längst angepasst. Gigantische Metropolen auf ... mehr erfahren
Polaroid
Kinostart: 10.01.2019In Polaroid entdecken Sarah (Annika Witt) und Linda (Thea Sofie Loch Næss) im Haus von Sarah eine alte Polaroid-Kamera. Selbstsüchtig nutzen sie die Kamera für ihre Zw... mehr erfahren
Glass
Kinostart: 24.01.2019Split war noch lange nicht das Ende. In GLASS verfolgt David Dunn (Bruce Willis) jeden einzelnen Schritt von Crumbs (James McAvoy) übermenschlichen Wesen – dem Biest. ... mehr erfahren
The Possession of Hannah Grace
Kinostart: 31.01.2019The Possession of Hannah Grace kommandiert uns zum Dienst in einer Leichenhalle ab. Der Film erzählt von einer Frau und ihrer nächtlichen Wachschicht auf einem Krankenh... mehr erfahren
Escape Room
Kinostart: 07.02.2019Im Mittelpunkt der Handlung stehen sechs Fremde, die sich aus unerfindlichen Gründen in einem sogenannten Escape Room (Rätselraum) vorfinden, der all ihr Können erford... mehr erfahren
Meg
DVD-Start: 13.12.2018In The MEG werden Tiefseetaucher eines Unterwasserbeobachtungsprogramms ausgerechnet von jenem Wesen angegriffen, das man schon längst für ausgestorben hielt. Im Wettla... mehr erfahren
Bird Box - Schließe deine Augen
DVD-Start: 21.12.2018Sandra Bullock spielt in Bird Box - Schließe deine Augen Malorie, die hochschwanger ist, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befalle... mehr erfahren
Slender Man
DVD-Start: 27.12.2018Der Kinofilm zum unheimlichen Internet-Phänomen soll die Hintergrund des Kultschrecks aufzeigen.... mehr erfahren
The Nun
DVD-Start: 17.01.2019The Nun, das offizielle Spin-Off zu The Conjuring 2, spinnt die Geschehnisse um die grauenerregende Dämonennonne Valak weiter. Als sich eine junge Nonne in einem abgesch... mehr erfahren
Predator: Upgrade
DVD-Start: 24.01.2019Inhaltlich knüpft The Predator von Regisseur Shane Black an den zweiten Teil der Reihe an. Die Jagd geht weiter und tobt diesmal in den kleinbürgerlichen Straßen der V... mehr erfahren