Moviebase Scanners II

Scanners II
Scanners II

Bewertung: 65%

Userbewertung: 70%
bei 19 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: Scanners II: The New Order
Kinostart: 09.05.1991
DVD/Blu-Ray Verkauf: 10.11.2006
DVD/Blu-Ray Verleih: Unbekannt
Freigabe: FSK 18
Lauflänge: 99 Minuten
Studio: Warner Bros./ Black Hill
Produktionsjahr: 1991
Regie: Christian Duguay
Drehbuch: David Cronenberg
Darsteller: David Hewlett, Deborah Raffin, Tom Butler, Raoul Trujillo, Vlasta Vrana, Tyrone Benskin, Simone-Elise Girard, Paul Stewart, Mark Camacho, Yvan Ponton, Isabelle Mejias, Murray Westgate, Doris Petrie, Dorothée Berryman, Michael Rudder, David Francis, Stephen Zarou

Cronenberg-Filme waren schon immer anders, komplexere Themen, innovative Spielereien mit modernen Forschungs- und Wissenschaftsaspekten. So auch sein Erfolgsfilm „Scanners“ aus dem Jahre 1981, der unter anderem mit dem Saturn Award als bester internationaler Film gekürt wurde. Menschen, die durch einen vorgeburtlichen Fehler, durch ein Medikament verursacht, geheimnisvolle Kräfte erlangen, besitzen schon in ihrer Kindheit telepathische und telekinetische Fähigkeiten. Leider verleiten solche Fähigkeiten Filmbösewichte gerne zu irrsinnigen, gar verrückten Ideen.

War es im ersten Teil noch Darryl Revok, ist es im Nachfolger der korrupte Polizeichef Forrester, der mit Hilfe eines eben so wahnsinnigen Doktors andere Scanner mit einer stark abhängig machenden Droge namens EPH-2 zu ihrem eigenen Nutzen missbraucht, um ihre skrupellosen Vorstellungen einer Gesellschaft durchsetzen zu können. Ihr Augenmerk liegt dabei besonders auf dem jungen David Kellum, der seine Fähigkeiten gerade misstrauisch entdeckt und ihnen ziemlich kritisch gegenüber steht, unwissentlich soll er das nächste Opfer Forresters sein. Doch das ist der Beginn eines erbitterten Kampfes, der mehr Geheimnisse enthüllt als man angenommen hat...

Cronenberg ist einfach anders, darum verwundert es auch kaum, wenn selbiges für seine Filme gilt. Futuristische Ideen, verpackt in eine ruhig verlaufende Geschichte, welche trotzdem mit dem ein oder anderen markanten Effekt gespickt ist. Sonst kann ich mich eigentlich sehr stark für seine Filme begeistern, doch der Scanners-Stoff hinterlässt bei diesem Sequel von 1991 dann doch einen etwas unbefriedigenden Eindruck. Kein Wunder, denn er ist ja auch nicht von Cronenberg, sondern von Christian Duguay, da Cronenberg lediglich das Script verfasst hat.

Bei Gott, es ist kein schlechter Film, doch diese Thematik scheint auf den ersten Teil besser verteilt zu sein, anstatt sie nur dünn auszuweiten und dann auf eine Fortsetzung zu übertragen. Die Effekte sind, wie auch schon beim Film davor, gut umgesetzt und wirken relativ authentisch, doch machen gute Effekte noch keinen guten Film. Auch die Schauspieler gehen ihrem Beruf mit großem Eifer nach, der Erwähnung an dieser Stelle wert ist David Hewlett, den der ein oder andere nach kurzem Grübeln als den verrückten Würfelbauer aus dem 1997er Überraschungshit „Cube“ erkennen wird. Mit flotter 80er Jahre Fönfrisur ausgestattet, verfolgt man seinen Werdegang vom naiven Scanner zur ernst zunehmenden Gefahr für Forrester und seine Mannen. Das macht auch über die gut gewählte Laufzeit von 99 Minuten Spaß und ließ zumindest bei mir keine Langeweile aufkommen – was aber nicht heißen soll, dass ich mich beidhändig einkrallend vor dem Fall aus dem Sessel befand. Diese übernatürliche Show wirkt etwas zu routiniert, zu einfallslos, um auf ganzer Linie punkten zu können, trotz der bereits erwähnten Effekte und der teils netten Storyeinfälle.

Teil 1 hatte eben Michael Ironside, einen Parade-Bösewicht der einfach kraftvoller und präsenter wirkt als zum Beispiel ein Tom Buttler. Zusätzlich machen sich Komponisten wie Hans Zimmer im ersten Teil dann doch einen kleinen Ticken besser bemerkbar, weshalb das Scanners Original ordentlich Punkte einsackte. Auch der kritische Aspekt bezüglich Wissenschaft und Forschung wurde im Vorgänger bereits verwendet, wodurch Teil 2 damit nur wenig mehr erreichen konnte.

Scanners II wirkt im Endeffekt zu blass und unsicher, um vollends zu überzeugen, doch die Tatsache, dass die Schauspieler ihren Job recht ansehnlich gemeistert haben und die Geschichte der Scanner nach wie vor interessiert, lässt eine Minimalwertung ausschließen. Hier spielen die tollen Scannerduelle, verbunden mit Special FX eine wichtige und große Rolle, lassen den Film dann schlussendlich zu einem kurzweiligen und unterhaltenden Nachmittagsstreifen werden. Bereuen wird man es nicht, ihn angesehen zu haben, doch als essenzielles Pflichtprogramm wird man ihn wohl auch nicht bezeichnen – jedem, der sich in Runde Eins bei den Scannern wohlgefühlt hat, wird mit dem zweiten Teil auch nicht viel falsch machen können, nur zu viel darf man nicht erwarten. Ganz ohne Cronenberg geht es halt dann noch nicht...

>> geschrieben von Benjamin Johann

Bewertung abgeben:




Countdown
Kinostart: 30.01.2020Countdown beginnt damit, dass sich die junge Krankenschwester Quinn eine App herunterlädt, von der behauptet wird, sie könne den eigenen Tod vorausbestimmen. Zunächst ... mehr erfahren
The Lodge
Kinostart: 06.02.2020In The Lodge wird eine werdende Stiefmutter mit den beiden Kinder ihres Verlobten in einer einsamen Berghütte eingeschneit. Gerade, als das Trio untereinander etwas aufz... mehr erfahren
Birds of Prey
Kinostart: 06.02.2020Vier Jahre nach den Ereignissen aus Suicide Squad ist in Gotham City nichts mehr so, wie es früher einmal war. Harley Quinn hat sich von Joker getrennt und kämpft an de... mehr erfahren
Brahms: The Boy 2
Kinostart: 20.02.2020Im Sequel The Boy 2 zieht es eine junge Familie in die herrschaftliche Heelshire Villa. Sie weiß nichts von den verstörenden Szenen und Ereignissen, die sich hier vor k... mehr erfahren
Fantasy Island
Kinostart: 20.02.2020Fantasy Island befasst sich mit dem rätselhaften Mr. Roarke, der auf seiner abgelgenen, luxeriösen Insel die heimlichen Wünsche seiner Gäste Wirklichkeit werden läss... mehr erfahren
Light of my Life
DVD-Start: 24.01.2020Zehn Jahre nach einer Epidemie, die fast alle Frauen und Mädchen der Erde das Leben gekostet hat, muss ein Vater seine heranwachsende Tochter um jeden Preis beschützen.... mehr erfahren
Quiet Comes the Dawn
DVD-Start: 30.01.2020Seit dem mysteriösen Tod ihres Bruders, leidet Sveta unter quälenden Albträumen. Auf der Suche nach Antworten, schließt sie sich im Institut für Somnologie einem Exp... mehr erfahren
Code 8
DVD-Start: 30.01.2020Lincoln City, in der nahen Zukunft: 4 % der Menschheit werden mit übernatürlichen Fähigkeiten geboren. Manche können Hitze erzeugen, andere Wunden heilen. Oder haben ... mehr erfahren
Freaks
DVD-Start: 31.01.2020Eine umfangreiche Aufklärungskampagne der Regierung warnt die Bevölkerung: „Sie sehen aus wie wir – Bitte melden Sie alles Ungewöhnliche“. Gesucht werden die FRE... mehr erfahren
The War of the Worlds [Serie]
DVD-Start: 31.01.2020In dem BBC-Dreiteiler The War of the Worlds ahnen George (Rafe Spall) und seine Freundin Amy (Eleanor Tomlinson) am Morgen noch nicht, dass heute der Tag sein könnte, an... mehr erfahren