Drag Me to Hell – Platziert sich auf dem dritten Rang der US-Kinocharts

Nach einer fünfzehn Jahre andauernden Abstinez ist Sam Raimi mit seinem neuesten Genrewerk Drag Me to Hell seit dem vergangenen Freitag wieder in amerikanischen Lichtspielhäusern zu finden. Bei einer Anzahl von 2.508 Filmkopien gelang der Produktion von Ghost House Pictures nun der Sprung auf den dritten Rang der amerikanischen Top 10, was Einnahmen von 16,6 Millionen Dollar und einem Schnitt von 6,630 Dollar entspricht. Die Regiearbeit Raimis platzierte sich damit hinter vergleichbaren Kollegen wie Das Haus der Dämonen (23 Millionen Dollar zum Start) oder The Unborn (19,8 Millionen Dollar zum Start). Über Universal Pictures ist ein hiesiger Kinostart für den 11. Juni 2009 vorgesehen. Christine Brown (Alison Lohman) arbeitet als ehrgeizige Kreditsachbearbeiterin in Los Angeles und nennt einen reizenden Freund, Professor Lehm Dalton (Justin lang), ihr Eigen. Ihr Leben läuft wundervoll, bis die geheimnisvolle Mrs. Ganush (Lorna Raver) in der Bank eintrifft, um eine Verlängerung für ihr Hausdarlehen zu erbitten. Sollte Christine ihren Instinkten folgen und der alten Frau einen Aufschub gewähren? Oder sollte sie die Verlängerung lieber verweigern, um ihren Chef, Herrn Jacks (David Paymer), zu beeindrucken und eine Beförderung zu erhalten? Christine trifft die falsche Wahl, wirft Mrs. Ganush aus der Bank und enteignet ihr Haus.

Nach Vergeltung sehnend belegt die alte Frau Christine mit dem Fluch des Lamia und verwandelt ihr Leben zu einem wahrhaftigen Albtraum. Von dem alten Geist noch immer verfolgt und ihrem Freund vollkommen missverstanden, wendet sie sich hilfesuchend an den Seher Rham Jas (Dileep Rao), um ihre Seele vor der ewigen Verdammung zu bewahren. Um der verzweifelten Christine zu einem normalen Leben zu verhelfen, wendet der Shamane eine alte Methode der Teufelsbefreiung an. Als das Böse immer näher zu kommen scheint, sieht sich die junge Frau mit dem Undenkbaren konfrontiert: Wie weit wird sie gehen, um sich von dem Fluch zu befreien?

Geschrieben am 01.06.2009 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Drag Me to Hell, News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren