Batman v Superman – Wird der Kampf der Giganten zum teuersten Film aller Zeiten?

Die Kino-Zusammenkunft von Batman und Superman wird nicht nur in filmischer Hinsicht episch. Einem Bericht des Latino Review zufolge soll die Comicadaption nämlich das höchste Budget verschlungen haben, das je für einen einzelnen Film ausgegeben wurde. Mehr als 410 Millionen Dollar an Produktionskosten sollen bislang für die Entstehung des düsteren Blockbusters von 300-Macher Zack Synder angefallen sind. Finanziell stellt das Warner Bros-Projekt damit selbst hochpreisige Konkurrenten wie Cleopatra (inflationsbereinigt immerhin 340 Millionen Dollar an Kosten) und Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten in den Schatten, der 2011 als erster Film überhaupt die 400 Millionen Dollar-Marke überschritt. Noch gar nicht mitgerechnet sind hier die noch anfallenden Millionen für das Marketing. Die hohen Kosten rechnet Forbes aber vor allem einer Mischung aus namhaften und darum teuren Schauspielern, aufwendigen Filmsets und einer nötig gewordenen Ausweitung der ohnehin schon üppigen Produktionszeit von Batman v Superman: Dawn of Justice zu. Offiziell wollte sich Warner Bros. bislang nicht zu den genauen Zahlen äußern.

Mit Justice League Part 1 und Justice League Part 2 hat das Studio aber bereits zwei weitere Mammutprojekte in Arbeit, die mit bis zu 500 Millionen Dollar zu Buche schlagen sollen. Ob sich die ungewohnt düstere Neuausrichtung für Batman v Superman: Dawn of Justice auszahlt, zeigt sich ab dem 24. März 2016 dann auch in deutschen Kinos.

Batman-v-Superman-IMAX-poster-1
Batman-v-Superman-IMAX-poster-2

Geschrieben am 22.10.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News




  • Rataf

    Avatar hat bewiesen, dass ein monumentaler Film nicht viel mehr als 200 Mio. kosten braucht. Jeder Cent mehr ist rausgeworfen, weil absolut jede epische Welt am PC erstellbar ist.

    • Ash

      Nur sieht CGI nicht immer 100% gut aus. Wenn ich mir die letzten Filme anschaue, die mit viel CGI arbeiteten, sieht man den Unterschied zwischen echten Drehplätzen und hinzugefügter Animation. Avatar konnte das lösen damit einfach alles Künstlich aussah. Somit viel das ganze nicht so sehr ins Gewicht. Aber bei einem Film wie Batman vs. Superman wo wir von der Welt eine Vorstellung haben, da wir ebenfalls in der gleichen Zeit/Welt leben, nimmt unser Auge das auch anders wahr. Und wird sehr schnell Künstlich von Echt unterscheiden können. Deswegen ist es wichtig so viel wie möglich in echt zu drehen. Und wenn man es dann auch noch die CGI echt wirken lassen möchte, bleibt das nicht zwingend Günstig. CGI ist für mich noch in den wenigsten Fällen soweit, dass es echte Effekte ersetzen kann. Ergänzen ja, ersetzen, nö.


Insidious 4: The Last Key
Kinostart: 04.01.2018Insidious 4 setzt direkt nach den Geschehnissen aus Insidious: Chapter 3 an und konzentriert sich auf den neuesten Fall von Parapsychologin Elise Rainier.... mehr erfahren
It Comes At Night
Kinostart: 18.01.2018In It Comes at Night lebt ein Mann (Joel Edgerton) mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in einem abgelegenen Haus. Als auf einmal eine verzweifelte Familie bei ihnen Zufluc... mehr erfahren
Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Predator, The
Kinostart: 01.03.2018Noch ist unklar, ob es ein Sequel oder vollständiges Reboot wird.... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Leatherface
DVD-Start: 19.12.2017In Leatherface beginnt alles mit einer Krankenschwester, die von vier skrupellosen Teenagern auf einen Höllentrip entführt wird. Bei ihren Kidnappern handelt es sich au... mehr erfahren
Better Watch Out
DVD-Start: 04.01.2018Levi Miller verkörpert in Better Watch Out einen doppelzüngigen Jungen, der einen ganzen Abend mit seiner Babysitterin verbringen soll. Doch wie es das Schicksal so wil... mehr erfahren
Annabelle 2
DVD-Start: 18.01.2018Im Mittelpunkt von Annabelle 2 stehen diesmal ein Puppenmacher und seine Frau, die zwanzig Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter eine Nonne und die Bewohner... mehr erfahren
Mother!
DVD-Start: 25.01.2018Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Man... mehr erfahren
Day of the Dead: Bloodline
DVD-Start: 25.01.2018In einer postapokalyptischen Welt hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in einen Bunker retten können und forscht jetzt nach einem Heilmittel gegen die Zombies. Doch ... mehr erfahren