The Walking Dead – Vierte Staffel der wandelnden Toten soll gruseliger werden

Was wäre die Zombie-Apokalypse ohne unheimliche Atmosphäre? Die neue Season zu The Walking Dead soll uns endlich wieder aufschrecken lassen. Gegenüber Entertainment Weekly bestätigte Darsteller Norman Reedus: „Sie haben einen Weg ausgearbeitet, um die Zombies noch beängstigender erscheinen zu lassen. Sie sind verdammt gruselig. Die neue Bedrohung ist fast schon unwirklich, richtig intensiv. Es sind bei weitem die besten Drehbücher bislang.“ Zu den Rückkehrern der neuen Staffel gehören Andrew Lincoln, David Morrissey, Scott Wilson, Dana Gurira, Melissa McBride, Lauren Cohan und Steven Yeun. Den Schwerpunkt will man dabei vor allem auf die Charaktere und ihr Zusammenleben untereinander lenken. Die dritte Staffel endete für AMC TV wieder mit Rekordwerten. So sahen 12 Millionen Zuschauer den Abschied von einem bekannten Charakter der Serie. Die neue Season wird wie gewohnt ab Oktober dieses Jahres ausgestrahlt.

The Walking Dead

Geschrieben am 07.06.2013 von Torsten Schrader




  • EiskalterAlex

    Ich will sie jetzt gucken :-) Besser kann es ja kaum werden :-)^^

  • Moonscreamer

    Beeser kann es kaum werden?!?

    Vielleicht stehe ich nach wi vor allein da mit meiner Meinung, aber:

    1. Comic wurde vorher gelesen und ist um Welten besser! (ist nichts neues^^)
    2. Die Serie kommt viel zu langsam voran…, weil die Gefühlsdusselei und wer mit wem kann und wer nicht und wer wieder mit einem kann und dann doch nicht mehr etc… viel zu sehr übertrieben wird. -> das langweilt!

    Klar, zombiestorys und Verfilmungen sind cool, weil es sich dort nich in erster Linie um Spladder und Hirntod dreht, sondern weil es dort darum geht, dass Menschen (in der Extremsituation) ihr Innerstes offenbaren und zeigen wer sie wirklich sind….

    Aber in der Serie wirken die Charaktere oft zu Clischee-haft und auch oft nicht definierbar und platt. Klar, ich schau mir auch die neue Staffel an, weils besser ist als vieles im Fernsehen… aber den Hype kann ich nicht verstehen.

  • mattpraeger

    Es heisst Splatter, nicht Spladder, lern die Basics …

    Ich habe auch die Comics gelesen, lange vor der Serei, haeb lange gebaraucht, bis sie mir gefiel (Mitte zweite Staffel)), aber eines konnte ich der Serie nie vorwerfen, nämlich, dass die Charaktere platt gezeichnet wären … aber jedem seine Meinung.

  • mattpraeger

    Autsch, sorry für die vielen Tippfehler….

  • Moonscreamer

    jo, kommt vor xD (kenn ich irgendwie von mir) … naja ich nenne mal als Beispiel „Rick Grimes“ … in der Serie ein Geist von sich selbst… nichtssagend … im Vergleich zum Comic. Aber der steht für viele Caraktere in der Serie. Einzig und allein sein Sohn ist die Ausnahme in der Serie… ihn kann ich absolut verstehen ^^

  • Moonscreamer

    Kenne Übrigens die „Basics“ … sorry für das Gesplatterte.

  • Lightburg

    Kirkman wollte die Serie anders machen als die Comics, auch die Story soll sich anders entwickeln. Das kann man in vielen Interviews nachsehen und hören. Es wäre ja auch langweilig, wenn man einfach nur die Comicstory runterspielen würde. Die Serie steht für sich alleine und dafür steht sie sehr gut. Ich habe schon seit Jahren keine so intensive, von den Charakteren interessante und sehr gut ausgearbeitete Serie mehr gesehen. Wer Zombiegemetzel sehen will, soll in die Videothek gehen und sich einen der, jeden Monat zu Haus, erscheinenden Reißer ansehen. The walking dead ist gehobene Unterhaltung!

  • doom eagle

    Sehr schön, genau das will ich haben, böse Zombies, zwietracht Menschen und eine Welt die vor die Hunde geht … all das was World War Z hätte sein müssen :)

  • lilalalumpum

    Gruseliger ist doch immer gut, bisher war sie nämlich so gruselig wie ein Turnschuh ;)

    Ich find die Serie auch nicht übel, würde mir nur langsam mal wünschen es würde mal ein bisschen mehr passieren als immer nur
    – Im Wald rumrennen und Zombies Peile in ihre Matschköppe feuern!
    – In einer Kleinstadt irgendwas oder irgendwen suchen um dann doch einer Hoprde Beißern in die Arme zu laufen!
    – ….ach das wars schon ^^

    SPOILERWARNUNG!

    Das vorankommen der Story dauert mir teilweise auch etwas zu lang, weil doch sich immer wieder Längen einschleichen was Gefühlsduselein angehen!
    Ich hoffe auch das Rick in der 4ten Staffel mal wieder sympathischer wird, denn in der dritten hat er mich fast durchgehen genervt, genauso wie sein Sohn, der aber am Ende der dritten Staffel sich endlich(!) entwickelt hat!

    Und Gott sei Dank ist diese Andrea gestorben!
    Himmelherrgott war die dumm, naiv, blind und bescheuert!

    Natürlich hat sie Serie auch positives ;)
    Sie ist (trotz Längen) spannend, mitreißend, blutig, atmosphäriusch klasse, …

    Aber als gehobene Unterhaltung würd ich sie absolut nicht sehen :D
    Ja sie ist ne tolle Drama-Serie, aber für gehobene(!) Unterhaltung fehlen intellige Dialoge, oder tiefgründigere Charaktere, denn bei aller Liebe, aber die Charaktere in TWD sind es nicht ;)

    Was ich mir für TWD wünschen würde, ist das mehr Hauptdarstelle sterben (sodass wieder ein größeres Gefühl der Unsichrheit im Zuschauer aufkeimt), dass sie nicht wieder nur in Wäldern rumlaufen und das man vielleicht mal was über die Seuche an sich erfährt (kenne die Comics nicht!!!) ;)

  • Lily

    „Himmelherrgott war die dumm, naiv, blind und bescheuert!“

    Was ungefähr dass selbe ist, was ich über manche Kommentare und ihre Verfasser denke….

    Übrigens nichts gegen Andrea.Der ihr Mittel der Wahl Probleme zu lösen bestand wenigstens nicht nur darin, skrupellos Menschen umzubringen.Was für einig wohl schon Grund genug ist, sie zu „hassen“.
    Was meiner Meinung nach über solche Leute schon genug aussagt……
    Aber Sorry, Leute wie Du hätten natürlich immer den totalen Durchblick, würden keine Fehler machen und sich nie Irren. *Kopschüttel*

    „Was ich mir für TWD wünschen würde, ist das mehr Hauptdarstelle sterben“

    Ja klar,weil da nicht schon genug gestorben sind und wohl auch noch sterben werden.Bei aller Liebe, ständig, am besten alle halbe Staffel die Hauptdarsteller mehr oder weniger komplett wegsterben zu lassen, wäre ziemlich kontraproduktiv.
    Als normaler Zuschauer baut man gewisse emotionale Bindungen zu seinen „Helden“ und „Lieblingen“ auf, wird dass dann ständig ge-und zerstört, entwickelt man keine Bindungen (Interesse) mehr für die Charaktere, ergo wird es einem langweilig und egal, man schaltet nicht mehr ein.
    Zumindest geht es mir und den Leuten in meinem Familien-und Freundeskreis so.Ich möchte jedenfalls nicht alle Ritt neue Hauptdarsteller vorgesetzt bekommen, in dem Wissen, dass die es eh nicht lange machen.

    „und das man vielleicht mal was über die Seuche an sich erfährt“

    Da wirst Du lange warten.
    Ich kenne die Comics auch nicht, aber man kann ****Achtung**** vielerorts nachlesen,dass es in den Comics bis jetzt auch keine Erklärung für die Herkunft der Seuche gab, und R.Kirkman wohl auch nicht vorhat, daran was zu ändern.Es wird laut ihm wohl nie eine Erklärung geben, weder in den Comics, noch in der Serie.
    Ich finde das auch ganz gut so, lieber keine „offizielle“ Erklärung, als eine die im Zweifel entweder Kopfschütteln oder Lachkrämpfe produziert.
    Benutz doch mal deine Phantasie, und denk Dir selbst was aus :) .

  • Also ich kann nicht viel schlechtes über die Serie sagen.Klar:Staffel 1 war grossartig…weil es mal was neues war.Eine ZOMBIE Serie hab ich bisher zumindest noch nicht gesehen.Staffel 2 zog sich ein wenig,das stimmt.Aber staffel 3 hat das alles wieder weg gemacht.Wir alle wissen doch genau,das man ein Buch oder Comic nicht 100% so umsetzten kann. Ich habe angefangen die ersten drei Comics zu lesen und war überrascht,wie zügig die Geschichte da voran geht.Gerade noch in Atlanta schon auf der Farm…und dann noch „Rutsch“ im Gefängnis.Na da brauchen wir dann keine Serie ! Das hätte man dann in 2 – 3 TV Filmen zu je 90 Minuten unterbringen können.
    Die Serie its zweifels ohne einer der Erfolgreichsten….und das merkt man auch.
    Auch ich höre immer wieder….warum die Geschichte nicht schneller vorran geht ! Aber mal ehrlich:Mann kann es doch keinen Gerecht machen.Auf 10 positive Meinungen,kommen 2 negative !Natürlich hätte man bei Staffel 2 nicht die gesamten Folgen auf einer Farm spielen lassen müssen…..aber dafür haben wir dann in Staffel 3 gleich zwei Orte.(Gefängnis/Stadt)
    Also für mich gibt es neben AMERICAN HORROR STORY derzeit keine bessere Serie.
    Und ich muss dem Vorredner in einem Punkt recht geben:Mann baut Emotionen zu den Darstellern auf…und gerade in Staffel 3 sterben recht viele…..
    Persönlich noch :Lasst NORMEN REEDUS so lange drin wie es geht ! :)

  • lilalalumpum

    @ Lilly

    Die Phantasie zu benutzen ist ja schön und gut und sich eigene Theroien zu machen liebe ich (daher fand ich auch das Ende von Lost super, weil ich es bescheuerter gefuden hätte wenn wirklich die Lösungs jedes kleine Rätsels den Fans auf nem Silbertablett geliefert wurden wäre….
    Nur beim Zombiefilme (oder eben jetzt serie) ist es langsam ermüdend das sich wirklich kaum einer die Mühe macht um mal zu sagen warum es Zombies gibt!

    Ja ich wünsche mir einfach nunmal das mehr Hauptdarsteller sterben!
    ich meine ja nicht das die Produzenten sie einführen sollen und dann einfach abmursken sollen nach ein paar Folgen, aber nach 2 Staffeln wäre es doch auch mal okay :)

    Und was Andrea angeht, da hab ich wohl einen wunden Punkt getroffen bei dir.
    Was weiß ich, ob ich jemand wäre der den totalen Durchblick hätte und nie Fehler machen würde in einer Postapokalyptischen Welt – gut zu wissen jedoch, dass du es ganz genau weißt!
    Ich hab Andrea nicht gemocht wegen ihrer friedlichen Problemlösung, sondern weil sie mich einfach genervt hat!

    „Was meiner Meinung nach über solche Leute schon genug aussagt……“
    Du bildest dir ja (viel zu) schnell ein Urteil über andere Menschen aufgrund einer Fernsehserie!
    Das würde mir ja direkt leid tun, wenn ich dich kennen würde…
    aber da tu ich nicht und so ist es mir eigentlich scheiß egal wie schnell du die Leute in deiner Umwelt verurteilst nur weil sie Andrea nicht mögen, weil sie nunmal wirklich ein nerviger, dummer Charakter war!
    …Immerhin, wollte sie nicht in dieser Kleinstadt (hieß die Hope?) bleiben weil es dort nicht so gefährlich war und keine Zombies rumliefen?
    Also irgendwie hatte sie jeden Tag mehr Ärger mit dem Gorvenor undann ist sie doch noch aus Hope gelaufen, alleindurch den Wald zum Gefängnis, musste dann in Hppe(?) doch gegn Zombies die da eingedrungen waren, musste sich das Spektakel angucken wie sich Menschen vor angekettetn Beißern prügeln (was sie auch nicht so pralle fand!) und irgenwie steht hinter jeder dieser Gründe dieser Gorvnor..ja für mich war Andrea dumm, naiv, blind und bescheuert!

  • HellYeah

    @lilalumblablabla was auch immer.

    Ich kenne die Comics und bin offen gesagt froh das die Serie denn Mut hat eigene Wege zu gehen.Gewisse Hänger hat jede Serie mal mehr mal weniger und JA TWD ist eine gehoberne Serie im Horror Segment.Vorallem weil sie mit dem Thema im Rücken es dennoch schafft soviele Menschen zu erreichen.

  • HellYeah

    PS Nicht Hope sondern Woodbury hieß die Stadt!


Heilstätten
Kinostart: 22.02.2018In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstä... mehr erfahren
Winchester
Kinostart: 15.03.2018Helen Mirren porträtiert in Winchester die reiche Waffen-Erbin Sarah Winchester, die fest davon überzeugt war, von jenen Seelen heimgesucht zu werden, die mit einem Gew... mehr erfahren
Pacific Rim: Uprising
Kinostart: 22.03.2018Pacific Rim: Uprising, das Sequel zu Guillermo del Toros Pacific Rim, setzt geschichtlich einige Jahre nach dem ersten Film an.... mehr erfahren
Unsane - Ausgeliefert
Kinostart: 29.03.2018In Unsane spielt Claire Foy eine junge Frau, die gegen ihren Willen in einer mysteriösen Nervenheilanstalt einsitzt. Dort wird sie mit ihren größten Ängsten konfront... mehr erfahren
Ghostland
Kinostart: 05.04.2018Ghostland erzählt von einer Mutter, die mit ihren zwei Töchtern in ein altes Haus umzieht. Doch schon in der ersten Nacht werden sie von brutalen Einbrechern überrrasc... mehr erfahren
ES
DVD-Start: 22.02.2018Das Böse in Gestalt eines diabolischen Clowns versetzt die kleine Stadt Derry in Angst und Schrecken. Sieben Freunde finden sich zusammen, um gegen "Es" anzutreten. 30 J... mehr erfahren
Bed of the Dead
DVD-Start: 23.02.2018Ren, seine Freundin Sandy und ein befreundetes Paar wollen eine gemeinsame Nacht in einem Kingsize-Bett eines Erotikhotels verbringen, um dort etwas Spaß zu haben. Die S... mehr erfahren
Victor Crowley
DVD-Start: 01.03.2018Victor Crowley setzt genau zehn Jahre nach dem blutrünstigen Hatchet 3-Massaker an, dessen einziger Überlebender, der von Parry Shen gespielte Andrew, einen Roman über... mehr erfahren
JIGSAW
DVD-Start: 08.03.2018SAW 8: Legacy versteht sich als modernes Reboot der bekannten Horror-Reihe um Puzzlemörder Jigsaw und sein Gefolge.... mehr erfahren
The Midnight Man
DVD-Start: 09.03.2018Alex ist ein typisches Teenager-Mädchen, das bei ihrer kranken Großmutter lebt. Als sie zusammen mit ihren Freunden den Dachboden durchstöbern, finden sie eine Spielan... mehr erfahren