28 Weeks Later – Top in UK, Flop in den USA?

Zombiefilme haben es nicht einfach an den Kinokassen. Bis auf die Resident Evil Filme, die ihren Erfolg allerdings der Bekanntheit der Videospielreihe zu verdanken haben, und dem Dawn Of The Dead Remake, gab es bisher nicht besonders viele Streifen in diesem Genre, die einen Hit landen konnten. Doch ein Film gilt ganz sicher als ein kleiner Überraschungserfolg. Vor vier Jahren nämlich veröffentlichte 20th Century Fox den Danny Boyle Horror-Film 28 Days Later in den amerikanischen Kinos. Allerdings ging man eher vorsichtig an den Start. Umso überraschender war es dann, dass der Film ganze 10,1 Millionen Dollar am ersten Wochenende einspielte. Bei einem eher kleineren Release von gerade einmal 1.260 Kinos also eine reife Leistung. Somit wurde ein Kopienschnitt von beinahe 8.000 Dollar erzielt, womit man sehr zufrieden sein konnte. Als Dank wurde der Film in der zweiten Woche in noch mehr Kinos gespielt und durch die hervorragende Mundpropaganda wurde zudem dafür gesorgt, dass 28 Days Later nicht einbrach und letztendlich 45 Millionen Dollar in die Kassen schwemmte.

Jetzt, nach einer Wartezeit von vier Jahren, kehren die Untoten wieder zurück. Der Virus hat einen neuen Weg gefunden sich zu verbreiten und macht Jagd auf die letzten Überlebenden in Großbritannien. Es wäre nichts Außergewöhnliches gewesen, wenn das Sequel 28 Weeks Later schlecht angekommen wäre, aber das tut es nicht. Der Film wird von vielen Kritikern in den Himmel gelobt und viele Kinogänger in den USA finden an der Fortsetzung sogar mehr Gefallen als noch am direkten Vorgänger. Umso überraschender kommt es nun allerdings, dass sich der Erfolg in Grenzen hält. Der Film wurde in beinahe doppelt so vielen Kinos veröffentlicht, spielte zum Start allerdings lediglich 9,8 Millionen Dollar ein, womit man die 10 Millionen Dollar Grenze um ein Haar verpasst hat. Dafür läuft es aber in Großbritannien umso besser, wo es, wie auch in den USA, den zweiten Platz gab. Über drei Millionen Dollar wurden in 404 Kinos eingespielt. Der Kopienschnitt von 7.900 Dollar kann sich also absolut sehen lassen. Aber auch in den USA ist noch nicht von einem Flop zu sprechen. Es wäre durchaus möglich, dass die gute Mundpropaganda dem Film zu einem besseren Erfolg verhelfen kann. Wir werden natürlich ausführlich darüber berichten, wie es mit dem Film finanziell weitergeht. Hierzulande treffen die Infizierten erst am 19. Juli 2007 in den Kinos ein.

Geschrieben am 16.05.2007 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): 28 Weeks Later, News



Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 14.01.2021Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 14.01.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 18.03.2021In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Sputnik
DVD-Start: 04.12.2020Sowjetunion 1983. Nachdem der Kontakt zur Besatzung bereits einen Tag zuvor vollständig abgebrochen gewesen ist, stürzt das sowjetische Raumschiff Orbita-4 schwer besch... mehr erfahren
Deathcember: 24 Doors to Hell
DVD-Start: 04.12.2020Hinter seinen Türchen lauern 24 grausige Visionen von prominenten Regisseuren aus der ganzen Welt, die die Zeit der Liebe in eine Zeit der Angst verwandeln – mit wunde... mehr erfahren
Captive State
DVD-Start: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren