Alone in the Dark – THQ Nordic sichert die Rechte an der Horror-Reihe

Uwe Bolls Alone in the Dark erwies sich 2005 als kolossaler Flop, zog drei Jahre später aber trotzdem eine Fortsetzung nach sich. Im gleichen Jahr erschien mit Alone in the Dark ein modernes Spiele-Reboot der Kultreihe für PC, PS3 und Xbox 360, das aber nicht mehr an den einstigen Erfolg der Vorgänger anknüpfen konnte. Seither ist es ruhig um das von Monstern heimgesuchte und bereits 1992 aus der Taufe gehobene Universum rund um den paranormalen Ermittler Edward Carnby. Doch jetzt kündigt sich eine mögliche Auferstehung der Reihe ein. „Wir freuen uns, den Aufkauf der Rechte am von H.P. Lovecraft inspirierten Horrorspiel Alone in the Dark bekannt geben zu können“, verkündet der in Wien ansässige Publisher THQ Nordic via Twitter. Der ist bekannt dafür, alte, in Vergessenheit geratene Spielemarken unter seine Fittiche zu nehmen. Nicht selten, wie etwa im Fall von Darksiders, bedeutet das aber auch die Produktion ganz neuer Ableger.

Der Publisher schreibt: „Alone in the Dark ist eine Videospielreihe im Survival-Horror-Genre. Frühe Ableger basierten auf den Erzählungen von H. P. Lovecraft, spätere waren dagegen von Voodoo, dem Wilden Westen und den Werken von H. R. Giger inspiriert.“ Zumindest ein Remaster der alten Alone in the Dark-Spiele dürfte damit nur noch eine Frage der Zeit sein. Möglicherweise beehrt uns das Franchise demnächst aber auch mit einem ganz neuen Vertreter auf den gängigen Plattformen.

©THQ Nordic

Geschrieben am 19.09.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News