Army of the Dead – Zombie-Spektakel: Prequel mit Matthias Schweighöfer im Kasten

Es könnte DAS Zombie-Spektakel 2021 werden: Zack Synder (Dawn of the Dead) hält vor dem Hintergrund der Zombie-Apokalypse einen der größten und gewagtesten Raubzüge aller Zeiten ab! Noch bleibt abzuwarten, wann Netflix seinen mit Spannung erwarteten Army of the Dead von der Leine lässt. Der Streaminganbieter setzt aber derart große Stücke auf den kommenden Zombie-Blockbuster, dass man vorab zwei Spin-off-Formate absegnete. Das erste davon, ein von Matthiäs Schweighöfer (ja, dem Matthias Schweighöfer) in Szene gesetztes Spinoff namens Army of the Dead: The Prequel (Arbeitstitel), ist inzwischen im Kasten, wie Snyder stolz via Twitter verkündet. Im Mittelpunkt steht Schweighöfers Charakter Ludwig Dieter, der sich in Army of the Dead einem gigantischen, äußerst riskanten Raubüberfall anschließt. Zuvor lässt er sich im Prequel noch an der Seite von Nathalie Emmanuel, Guz Khan, Stuart Martin und Ruby O. Fee blicken – so wie auf dem angehängten Setbild. Wovon der Film handeln wird, ist noch vollkommen unklar. Da es sich um die Vorgeschichte handelt, müsste er aber theoretisch noch vor Army of the Dead Premiere feiern.

Drittes und letztes Projekt im Bunde ist die von Dave Bautista (Guradians of the Galaxy), Joe Manganiello (Rampage), Christian Slater (Mr. Robot), Harry Lennix, Ross Butler (Tote Mädchen lügen nicht), Anya Chalotra (The Witcher), Vanessa Hudgens (Spring Breakers), Yetide Badaki (American Gods), Christina Wren (Man of Steel), Monica Barbaro (The Good Cop) und Nolan North (Uncharted, Star Trek: Lower Decks) eingesprochene Anime-Begleitserie Army of the Dead: Lost Vegas, die unmittelbar vor der Katastrophe ansetzt und Dave Bautistas Figur während der ersten Stunden dieser begleitet. Dabei gehen er und sein Bergungsteam auch der mysteriösen Ursache hinter der plötzlichen Zombieseuche auf den Grund.

Allein für den Mutterfilm soll Netflix 100 Millionen US-Dollar auf den Tisch gelegt haben. Dafür bekommt man aber auch ein „Zombie-Spektakel epischen Ausmaßes“ geboten, das „keinerlei Kompromisse eingeht und zügellosen Zombie-Wahnsinn entfesselt“, versichert Snyder. Hat Army of the Dead das Zeug zum ultimativen Zombie-Blockbuster? Vieles spricht dafür, etwa die Beteiligung von Guardians of the Galaxy-Abenteurer Dave Bautista (Blade Runner 2049), der als knallharter Gauner Scott einen der größten Raubzüge aller Zeiten in die Wege leitet – ausgerechnet im von Zombies belagerten Las Vegas! Seit Ausbruch der Apokalypse steht die Stadt der Sünde unter Quarantäne und ist hermetisch abgeriegelt. Sechs Jahre später heuert einer der Casinobetreiber eine Gruppe Söldner und Zombie-Spezialisten an, um das Geld zurückzubeschaffen, das er in einem Safe zurückgelassen hat. Sie werden die Stadt der Toten gehörig aufmischen.

Snyder beim Dreh seines geistigen Dawn of the Dead-Nachfolgers. ©Netflix

Geschrieben am 23.12.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 16.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren