Auslöschung – Paramount streicht Kinostart von Alex Garlands neuer Regiearbeit

Dass Alex Garlands ambitionierte Sci/Fi-Verfilmung Auslöschung (Annihilation) direkt im Anschluss an die US-Kinopremiere im Programm von Netflix aufschlägt, hat Konsequenzen. Wer den Film mit Natalie Portman auf der großen Leinwand erleben wollte, wird sich zwangsläufig mit dem Gedanken abfinden müssen, dass die Sichtung nur noch im kleinen Rahmen, nämlich auf dem heimischen TV-Gerät möglich ist. Passend dazu wurde jetzt auch der deutsche Kinostart gestrichen. Was für viele Kinogänger ärgerlich ist, nimmt dem Team um Produzent David Ellison jedoch eine große Last von den Schultern. Unklar war nämlich, ob das riskante Projekt, das viel zu „intelligent“ für die breite Masse sei, seine Kosten auch tatsächlich wieder eingespielt hätte. Zumindest diesen Punkt konnte man durch den Netflix-Deal inzwischen abhaken und muss sich nun keine Sorgen mehr darüber machen, ob Auslöschung in den USA, wo die Romanverfilmung nach wie vor über die Leinwände flimmern soll, eine Bauchlandung hinlegen könnte.

Der erste Film berichtet davon, wie auf mysteriöse Weise ein ganzer Landstrich vom Rest der Welt abgetrennt wird. Niemand weiß genau, was dahinter geschieht, aber es gibt ernste Gerüchte von einer sich verändernden und die Reste der menschlichen Zivilisation überwuchernden Natur – einer Natur, die ebenso bezaubernd wie verstörend und sogar äußerst bedrohlich ist.

In Annihilation schlüpfen die beiden Star Wars-Stars Natalie Portman und Oscar Isaac in die Hauptrollen. Gemeinsam treten sie im Film einer geheimen Regierungsorganisation bei, die sich ‘Southern Reach’ nennt und den Auftrag hat, herauszufinden, was hinter der Grenze los ist.

Aber keine der Expeditionen, die ‘Southern Reach’ in das Gebiet entsandte, um Erklärungen für das Unerklärbare zu finden, hatte bisher Erfolg. Die meisten der Expeditionen endeten in Katastrophen, bei denen letztlich alle Mitglieder ums Leben kamen, und die Zeit, um Antworten zu finden, wird knapp, denn Area X scheint sich immer schneller auszudehnen.

A1Jz2LR2YwL._SL1500_

Geschrieben am 03.01.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren