Big Trouble In Little China – Dwayne Johnson im Remake des Carpenter-Klassikers

San Andreas hat am Wochenende nicht nur in San Francisco Spuren hinterlassen. Auch in Los Angeles war zu spüren, wie Dwayne Johnson der Natur Erdbeben erfolgreich die Stirn bot. Mit etwas mehr als 54 Millionen Dollar startete der Naturkatastrophenfilm nun deutlich über den allgemeinen Erwartungen, was dem Schauspieler reichlich Aufmerksamkeit von in Hollywood stationierten Produzenten und dadurch auch eine neue Rolle einbrachte. Laut The Wrap tritt der allgemein als The Rock bekannte 43-Jährige in die Fußstapfen von Kurt Russell und agiert im kommenden Remake von Big Trouble In Little China. Das Original von Kultregisseur John Carpenter wurde 1986 in den Kinos ausgewertet. Zum Start spielte der Film lediglich 11 Millionen Dollar ein, entwickelte sich im Laufe der Jahre jedoch zum echten Klassiker. Ob dies auch der Neuverfilmung gelingen wird? Mit Ashley Miller als Zack Stentz, bekannt für die schriftliche Vorlage zum Prequel X-Men: First Class, sind zwei erfahrene Autoren an Bord, um Big Trouble In Little China nach fast 30 Jahren neues Leben einzuhauchen. Der Film soll 2017 den Sprung auf hiesige Kinoleinwände schaffen.

Nimmt es mit übernatürlichen Mächten auf: Dwayne Johnson

Nimmt es mit übernatürlichen Mächten auf: Dwayne Johnson. ©Universal Pictures

big-trouble-in-little-china
big-trouble

Geschrieben am 02.06.2015 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren