Boogeyman – Der schwarze Mann kehrt im familienfreundlichen Gewand zurück

Der schwarze Mann wird erneut zum Leben erweckt. In der neuesten Kinoadaption verfolgt die eigentlich bösartige Kreatur allerdings ganz andere Interessen. Drehbuchautor John Sullivan hat sein Drehbuch mit dem Namen Boogeyman an Nickelodeon Original Films verkauft, wo man nun aktiv an der Umsetzung schraubt. Mit Pretty in Pink– & The Whole Ten Yards-Schöpfer Howard Deutch, der außerdem für einzelne Episoden von Serien wie True Blood oder Ringer verantwortlich zeichnete, konnte schon ein Regisseur verpflichtet werden. Die filmische Neuauflage soll vom Ton an Filme wie Men in Black erinnern. Thematisiert wird ein verängstigter Junge, der sich mit dem schwarzen Mann verbündet. Gemeinsam untersuchen sie fortan übernatürliche Phänomene. Bislang steht aber noch aus, wann die Drehphase eingeleitet wird. Welcher Schauspieler den Part des Jungen übernehmen darf, bleibt ebenfalls noch abzuwarten. Zum letzten Leinwandauftritt des Monsters kam es 2005, als Regisseur Stephen T. Kay seine Ghost House Pictures Produktion Boogeyman an den Start schickte. Es folgten zwei Fortsetzungen für den Heimkinomarkt.

Boogeyman

Geschrieben am 26.07.2013 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News