Candyman – Startet nicht diesen Sommer: Neuer Termin für Klassiker-Reboot

Wegen der ungewissen Corona-Entwicklung rücken Michael Meyers und seinem Halloween Kills immer mehr vielversprechende Konkurrenten auf den hünenhaften Leib. Auch Candyman, das moderne Reboot zur Kult-Horrorreihe aus den Neunziger, lässt den Sommer zugunsten einer neuen Platzierung im Herbst hinter sich. Dadurch rutscht der Film von Produzent Jordan Peele (Get Out, WIR) und Regisseurin Nia DaCosta in den USA von Anfang Juni auf den 25. September, wo man sich bessere Erfolgschancen und vor allem wieder einen regulären, sicheren Kinobetrieb erhofft. Denn dass die Lichtspielhäuser am 11. Juni, dem bisherigen Starttermin, wieder mit voller Kapazität zur Verfügung stehen, wird unter den gegebenen Umständen immer unwahrscheinlicher. Mit der Verschiebung, die bald auch in Deutschland Anwendung finden dürfte, ist man nun erstmal auf der sicheren Seite – vorausgesetzt, die Lage entspannt sich bis dahin.

Erster Trailer zu Jordan Peeles CANDYMAN:

Im offziellen Candyman-Trailer haucht Universal Pictures dem Schauermärchen aber schon jetzt neues Leben ein, angefangen mit den Grundregeln, an die man sich tunlichst halten sollte: „Spricht man seinen Namen fünfmal hintereinander aus, während man in den Spiegel blickt, dann erscheint er und bringt dich um.“ Unterlegt von Destiny’s Child’s Neunziger-Hit Say My Name dauert es dann auch lange, bis der Fluch seine ersten Opfer fordert – nur dreißig Sekunden, um genau zu sein.

Doch damit geht der unheimliche Spuk im offiziellen Trailer erst so richtig los! Der Candyman selbst gibt sich überraschend schemenhaft, was vor allem daran liegt, dass Regisseurin Nia DaCost (Little Woods) ihrem Nachfolger eine gehörige Portion Body-Horror beimischt und zunächst gar nicht klar ist, wer hinter den grauenvollen Morden steckt. Alle Zeichen deuten jedoch auf ihn hin: Aquaman-Star Yahya Abdul-Mateen II spielt die Rolle des jungen Künstlers Anthony, der dem Mythos um den Candyman auf den Grund geht – und damit höchstwahrscheinlich unwissentlich auf den Spuren seiner Retterin, der in Candyman verstorbenen Helen (Virginia Madsen), wandelt. Auch Candyman-Urgestein Tony Todd soll seinen Kurzauftritt im neuen Film bekommen, wohl aber in einer anderen Rolle und nicht mehr der des Candyman.

Geschrieben am 04.04.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren