Casper – Ein Remake als Horror-Serie? Jetzt wird es düster!

Wer erinnert sich noch an die liebenswerte Horror-Komödie Casper, die 1995 ins Kino kam und für Familien bestimmt war? Der freundliche Geist von nebenan erwies sich vor mittlerweile 27 Jahren als echter Box Office-Hit, konnte weltweit fast 290 Millionen US-Dollar in die Kassen von Universal Pictures schwemmen – ein absolut bemerkenswertes Endeinspielergebnis für die damalige Zeit!

Deswegen wurde der Erfolg auch mit Nachschub zelebriert, wenn auch im kleinen Rahmen: 1997 wurde mit Casper – Wie alles begann ein Prequel aus dem Hut gezaubert, das nur noch als Direct-to-Video-Produktion aus dem Boden gestampft wurde – genauso wie der 1998 erschienene Ableger Casper trifft Wendy, bevor die Welt der Realverfilmungen auch schon wieder eingestellt wurde.

24 Jahre und einige Animationsfilme später wird die Marke nun wiederbelebt – dieses Mal aber mit einem völlig neuen Ansatz. Universal hegt nämlich die Absicht, eine Serie umzusetzen, die sich von der familienfreundlichen Natur des Kult-Klassikers verabschiedet und stattdessen eine unheimliche Gruselgeschichte erzählt, die offenbar nichts für Kinder ist!

Casper mal anders

Wie Deadline berichtet, wolle man eine düstere Kost realisieren, die als Abenteuer-Serie funktioniert, aber halt mit etlichen Horrorelementen ausgeschmückt wird. Im Kern befasst sich das Format, das in den USA 2023/24 exklusiv auf Universals Streaming-Plattform Peacock Premiere feiern soll, mit einer Coming of Age-Handlung, die sich mit der Frage auseinandersetzt, was genau es eigentlich bedeutet, am Leben zu sein.

Wovon das Werk, das von Drehbuchautorin und Produzentin Kai Yu Wu (The Ghost Bride) auf die Beine gestellt wird, handelt? Von einer Familie, die in die US-amerikanische Kleinstadt Eternal Falls zieht und von einem Geist (Casper), der es sich zur Aufgabe macht, dunkle Geheimnisse aufzudecken, die schon seit über 100 Jahren begraben liegen.

Wie düster die Neuauflage wirklich wird, verrät uns die Zukunft. Vom Ton her soll Casper ähnlich strukturiert sein wie das Teenie-Format Riverdale oder das abgesetzte Spin-off Chilling Adventures of Sabrina. Als Inspiration dienen aber insbesondere die Archie Comics. Sobald wir mehr über das Vorhaben in Erfahrung bringen konnten, lassen wir es euch selbstverständlich wissen. Auch bleibt die Frage zu klären, wo das Projekt in Deutschland erscheint, da Peacock hierzulande noch nicht existiert.

©Universal

Geschrieben am 12.04.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Casper, News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren