Conan der Barbar – Netflix schnappt sich die Serie zum Kultfilm

Ein altehrwürdiges Franchise wie Conan, der Barbar im Sinne der Fans fortzuführen, dürfte nicht einfach werden. Netflix versucht es trotzdem und kündigt die Entwicklung einer Live Action-Serie zu Robert E. Howards Kultnovel an, die 1982 schon Arnold Schwarzenegger zum Durchbruch in Hollywood verhalf. Das Sequel Conan, der Zerstörer und die Neuauflage Conan mit Jason Momoa (Aquaman) in der Titelrolle folgten, allerdings mit eher mäßigem Erfolg. Dessen ungeachtet begann Universal 2012 mit den Planungen zum dritten Conan-Film mit Beteiligung Schwarzeneggers, der das Remake und Conan, der Zerstörer ausklammern sollte, letztlich aber nie Gestalt annahm und 2017 zugunsten einer potenziellen Fernsehserie fallengelassen wurde. Nochmal drei Jahre später kommt jetzt tatsächlich wieder Bewegung in die Sache, denn mit Netflix, einem der finanzstärksten Streaminganbieter als Geldgeber und Abnehmer im Rücken kann jetzt eigentlich nicht mehr viel schiefgehen. Laut Deadline läuft derzeit die Suche nach einem Drehbuchautor und Showrunner, der sich der Aufgabe, Conan für die heutige Generation Binge-Viewing fit zu machen, stellen will.

Gefloppt: Conan brachte Jason Momoa kein Glück. ©Lionsgate

Im Moment sind die beiden ausführenden Produzenten Fredrik Malmberg und Mark Wheeler von Pathfinder Media die einzigen bestätigten Namen für das Projekt. Sagen lässt sich aber schon, dass Arnold Schwarzenegger selbst – wenn überhaupt – nur noch eine untergeordnete Rolle spielen dürfte. Lust hätte er aber, rief kürzlich zu „Lasst es uns tun!“ auf, als er auf einen potenziellen dritten Film angesprochen wurde. Zu diesem kommt es jetzt vermutlich nicht mehr. Die Reihe um den muskelbepackten Krieger genießt Kultstatus. Ein 2011 gedrehtes Reboot mit Aquaman-Star Jason Momoa (Game of Thrones) geriet aber überraschend zum Flop, spielte in den USA gerade mal die Hälfte der aufgewendeten Produktionskosten ein und begrub damit auch alle Hoffnung auf ein großes Comeback der Reihe unter sich. Jetzt der nächste Versuch.

Würde noch einmal Conan geben: Arnold Schwarzenegger. ©TMG

Geschrieben am 01.10.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren