Dracula – Netflix-Vampirserie schlägt im deutschen Handel auf

Nur den wenigsten Netflix-Serien ist neben der Digitalpremiere auch eine Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray vergönnt. Das ist meistens dann der Fall, wenn eine Serie zwar von Netflix lizenziert, aber einer dritten Firma (mit-)produziert wurde – so wie beim blutig-schaurigen Dreiteiler Dracula von der britischen BBC, bei der Netflix lediglich Co-Produzent und internationaler Vertriebspartner war. Ausnahmsweise schauen Film- und Serienfans, die ganz klassisch auf physische Heimkino-Formate setzen, also nicht in die Röhre. Wann man sich die Miniserie mit Claes Bang (The Affair, The Northman, Verschwörung) als Fürst der Finsternis nach Hause holen darf? Am 26. Februar, also fast ein Jahr nach der internationalen Netflix-Premiere. Obendrauf gibt es Behind the Scenes-Material und Audiokommentare, die nicht bei der digitalen Streaming-Veröffentlichung dabei waren.

Offiziell ist die Serie mit ihren drei Folgen in Spielfilmlänge zwar abgeschlossen, doch es dürfte Steven Moffat und Mark Gatiss, das gleiche Team, das bei der BBC auch schon für den gefeierten Crime-Hit Sherlock mit Benedict Cumberbatch (Im August in Osage County, Star Trek: Into the Darkness) als gleichnamigem Kultermittler und Martin Freeman (Der Hobbit-Trilogie) als Dr. John Watson verantwortlich war, nicht schwerfallen, sich neue Geschichten für eine der ikonischsten Figuren der Film- und Literaturgeschichte auszudenken.

Auch Dracula-Darsteller Claes Bang hätte große Lust, seine Rolle als legendärer Obervampir noch einmal aufleben zu lassen. „[Eine zweite Staffel] wird tatsächlich diskutiert, aber bislang gab es noch nichts Offizielles dazu“, bestätigte der gebürtige Dänekürzlich  gegenüber Collider. „Ich würde mich unheimlich darüber freuen, weil mir die Arbeit an der ersten Staffel sehr viel Spaß gemacht hat und ich das Team schätze. Ich denke, dass Netflix und BBC jetzt einen Weg finden müssen, wie man das am besten anstellen könnte. Leider weiß ich nicht mehr als ihr, würde mich aber freuen, wenn es klappt.“ Mit ihren drei Episoden in Spielfilmlänge, die noch dazu eine in sich abgeschlossene Handlung erzählen, hebt sich die erste Staffel von BBC’s Dracula angenehm von der zerstückelten Serienkonkurrenz ab. Ob es noch Nachschub geben wird, dürfte sch spätetsns 2021 zeigen.

©BBC

Geschrieben am 25.11.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Nightmare Alley
Kinostart: 20.01.2022Als der charismatische, aber vom Pech verfolgte Stanton Carlisle (Bradley Cooper) auf einem Jahrmarkt die Hellseherin Zeena (Toni Collette) und ihren Mann und Mentalisten... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 17.02.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren