Dune – Wird das Sci/Fi-Epos bis Dezember fertig? Denis Villeneuve kommt ins Schwitzen

Während Paramount oder Universal 2020 längst aufgegeben haben, glaubt Warner Bros. immer noch an diesjährige Veröffentlichungen – so auch im Fall von Dune. Unglücklicherweise bedeutet dies vor allem für Regisseur Denis Villeneuve eine Menge Zeitdruck. Vor der Pandemie sah noch alles ganz gut aus, doch inzwischen gingen nicht weniger als fünf Monate an die Krise verloren. Dabei will der Filmemacher den ganzen Cast noch einmal für Nachdrehs zusammentrommeln – Nachdrehs, die unter normalen Umständen bereits gegen April stattgefunden hätten, nun aber erst im August in Angriff genommen werden können – voraussichtlich. Und was im Kasten ist, will hinterher auch noch im Schnittstudio bearbeitet werden. Auch diese Aufgabe erweist sich in der Quarantäne als äußerst herausfordernd, wie Villeneuve in einem neuen Interview verriet: „Ich habe festgestellt, dass das Schneiden eines Films genauso ist wie das Musikmachen – alle Beteiligten müssen sich im selben Raum aufhalten. Die menschliche Interaktion, die Spontanität und die Energie sind eine völlig andere, wenn jeder bei sich Zuhause sitzt. Ich vermisse es sehr, mich gemeinsam mit meinem Cutter im selben Raum zu befinden. Es tut richtig weh, von ihm getrennt zu sein“, so Villeneuve. Und was sagt Villeneuve zum aktuellen Zeitplan?

Der Wüstenplanet wartet – voraussichtlich ab Ende 2020. ©Warner Bros.

„Ich habe die Nachdrehs damals selbst verschoben, weil ich zunächst noch ein paar andere Dinge am Film anpassen wollte. Und dafür benötigte ich Zeit. Damals war mir natürlich noch nicht bewusst, dass wir es schon bald mit einer Pandemie zu tun haben würden. Dadurch wurde mein Zeitplan komplett auf den Kopf gestellt. Da wir nun die Erlaubnis bekommen haben, die ausstehenden Szenen in wenigen Wochen zu drehen, kann ich sagen, dass wir ganz schön sputen müssen, um den Film bis Dezember fertig zu kriegen“, so Villeneuve. Und wer weiß, vielleicht lässt sich Warner Bros. ja doch noch zu einer Startverschiebung überreden – vor allem dann, wenn Christopher Nolans Sc/Fi-Actioner Tenet aufgrund aktueller Begebenheiten floppen sollte.

Dune spielt in einer sehr fernen Zukunft, wo die intergalaktische Welt voller Mysterien und Intrigen ist. Der wichtigste Planet des Universums ist Arrakis, der Wüstenplanet. Nur auf ihm findet man das Spice, eine hochwirksame Droge mit unvorstellbaren Kräften – inzwischen die wertvollste Substanz im gesamten Universum. Als das Haus Atreides die Macht über Arrakis übernimmt, beginnt ein gigantischer Machtkampf, der in grausamen Schlachten und einem interstellarem Krieg gipfelt.

Karg und lebensfeindlich – und doch hart umkämpft. ©Warner Bros.

Geschrieben am 05.08.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren