ES: Kapitel 2 – So gut ist das Finale: Erste Stimmen zur Rückkehr von Pennywise

Es soll ein episches, zutiefst verstörendes Finale werden. In Sachen Lauflänge stellt ES: Kapitel 2 bereits so gut wie alle bekannten Horrorfilme in den Schatten. Aber schafft es der zweite Film auch qualitativ an den ersten Film anzuknüpfen oder bricht er unter den hohen Ansprüchen der Filmfans und Leser zusammen? In den USA durften ausgewählte Pressevertreter nun bereits vorfühlen und als erste einen Blick auf das zweite Kapitel von Stephen Kings Horror-Saga werfen. Noch ist das bestehende Embargo in Kraft, doch über die sozialen Medien haben bereits erste Eindrücke den Weg ins Internet gefunden, die wir Euch an dieser Stelle natürlich nicht vorenthalten wollen. So ausnahmslos positiv wie beim ersten Teil fallen diese diesmal allerdings nicht mehr aus, es mischt sich zunehmend Kritik unter die hervorstechenden Elemente. Schon jetzt scheint festzustehen: ES: Kapitel 2 wird die Gemüter spalten! So schreibt Kyle Anderson von der Webseite Nerdist.com: „Kapitel 2 fehlt der Fokus des ersten Films, wartet aber von Anfang bis Ende mit Schreckmomenten auf. Bill Hader ist das klare Highlight.“

Peter Sciretta von Slashfilm findet den zweiten Teil „viel unheimlicher als den ersten“, ist aber auch der Meinung, dass „der Film durch den Wechsel von Coming-of-Age zu den erwachsenen Darstellern viel Charme verliert“. Mit fast drei Stunden sei ES: Kapitel 2 zudem viel zu lang. Podcast-Host William Bibbiani attestiert dem Film einige umwerfende „Momente mit tollen Leistungen der Darsteller“, aber auch ein großes Problem. Teil 2 setze zu massiv auf Rückblenden und komische Einschübe, die den unheimlichen Momenten den Wind aus den Segeln nehmen. Dadurch bleibe den erwachsenen Mitgliedern aus dem Klub der Verlierer kaum Zeit zur Entfaltung. Perri Nemiroff von Collider schlägt positivere Töne an: „Kapitel 2 ist nicht ganz so ausgeklügelt wie Teil 1, quillt aber über vor Herz und toll ausgearbeiteten Sequenzen. Muschietti gelingt es bravourös, die jungen und erwachsenen Verlierer in einem Film unterzubringen, was ES 2 ein episches Feeling verleiht.“

Kritiker sind sich einig: Bill Hader stiehlt allen die Show!

Besonders Bill Haders Performance als Richie findet immer wieder lobende Erwähnung. Einige rechnen dem sonst eher auf Comedy spezialisierten Saturday Night Live-Star sogar Chancen auf eine potenzielle Oscar-Nominierung aus. „Bill Hader sollte ins Oscar-Rennen gehen“, findet Sean O’Connell vom Filmmagazin CinemaBlend. Dem pflichtet auch Haleigh Foutch von Collider bei: „Kapitel 2 ist ambitioniert, hat aber mit der Last seiner eigenen Ansprüche zu kämpfen. Die Bestandteile, die funktionieren, tun das richtig gut, und Bill Hader reißt so ziemlich jede Szene an sich – so wie von uns erhofft.“ Das Finale halte einige emotionale Tiefschläge für uns bereit, sei aber der perfekte Abschluss für einen Studio-gestützten Big Budget-Horror-Blockbuster erster Güter, der mit eindrucksvollen Darstellerleistungen aufwartet.

Geschrieben am 21.08.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): ES: Kapitel 2, News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren