Graveyard Smash – Wolf Creek-Regisseur inszeniert Virtual Reality-Hölle!

Spread the love

Wolf Creek-Regisseur Greg McLean, der sich in Vergangenheit schon desöfteren im Horror-Genre ausgetobt und unter anderem den Thriller Das Belko Experiment sowie den Tier-Horrorfilm Rogue – Im falschen Revier aus dem Boden stampfte, bereitet sich auf sein nächstes Projekt vor.

Auch sein jüngstes Werk Graveyard Smash hat sich soeben als Horrorfilm entpuppt, der ein paar sehr vertraute Elemente vereint und beispielsweise an Stay Alive von 2006 erinnert. Im Streifen geht es um eine junge Frau, deren liebe Schwester spurlos verschwunden ist – und sie will sie wieder haben. Bei ihrer Suche wird sie von drei Freunden unterstützt, die ihr bei jedem Schritt in Richtung Wahrheit zur Seite stehen.

Eines Tages stellen sie völlig entsetzt fest, dass sie zu ihrer Überraschung in einem Virtual Reality-Spiel gefangen sind, welches mit dem Verschwinden der Schwester in Verbindung steht. In diesem Game wird die Clique in jedem einzelnen Level dazu gezwungen, sich in einem komplett anderen Horror-Subgenre durchzusetzen.

Graveyard Smash soll eine Achterbahnfahrt werden

Sobald sie realisiert haben, dass der Tod im Spiel auch jenen in der Realität zur Folge hat, müssen die Freunde alles in ihrer Macht stehende tun und den toxischen Mastermind hinter dem ganzen Wahnsinn ausfindig machen, bevor ihnen die Zeit wegläuft oder die Leben ausgehen:

«Ich bin schon mein Leben lang Fan vom Horror-Genre, weswegen Graveyard Smash als Liebesbrief verstanden werden will», erklärt McLean in einem offiziellen Statement. «Das Genre gab mir so viel Freude, Spaß und puren Terror.»

«Und unser Film kombiniert Videospiel, Technologie, Nostalgie und die tiefe Verbundenheit zwischen Horror-Liebhabern. Der Streifen wird eine Achterbahnfahrt des Horrors und wir können es echt kaum erwarten, Fans weltweit mit an Bord zu nehmen», so McLean weiter. Graveyard Smash wird noch in diesem Jahr gedreht und soll 2025 in Australien starten.

©New KSM

Geschrieben am 11.04.2024 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Graveyard Smash, News