Halloween – Harte Worte: Hasst John Carpenter das Remake von Rob Zombie?

Spread the love

John Carpenter ist in erster Linie für Genreperlen wie Halloween oder The Fog bekannt. Allerdings auch für sein loses Mundwerk, denn der Kultregisseur nimmt selten ein Blatt vor den Mund und spricht immer das aus, was er denkt. Neuestes Opfer seiner spitzen Zunge war nun Rob Zombie und dessen Remake zu Halloween, welches 2007 in die Kinos kam. Freunde dürften die beiden Filmemacher nach diesem Interview sicher keine mehr werden: „Er hat gelogen, was mich angeht. Rob Zombie hat behauptet, ich sei richtig kalt mit ihm umgegangen. Aber das stimmt überhaupt nicht. Ich habe ihm nur gesagt, dass er etwas Eigenes tun und sich nicht um mich scheren soll. Schließlich würde das Franchise nun in seiner Hand liegen. Ich habe mich von meiner besten Seite gezeigt und Unterstützung angeboten. Ich habe keine Ahnung, wieso dieses Stück Scheiße solche Lügen über mich verbreitet“, so Carpenter. Aber was hält Carpenter denn jetzt eigentlich von Rob Zombies Halloween? Nicht viel: „Die Reihe hat das Mystische verloren, weil er zu viel über Michael Myers erklären wollte. Aber das juckt mich nicht. Michael Myers ist eine Naturgewalt und fast schon übersinnlich“, so der legendäre Regisseur weiter. Wessen Geschichte über den maskierten Serienkiller bevorzugt ihr – Original oder Remake?

Einfach nicht totzukriegen: Michael Myers im Film von Rob Zombie

Einfach nicht totzukriegen: Michael Myers im Film von Rob Zombie

Geschrieben am 27.09.2016 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Halloween (Remake), News