Blair Witch Project

Im Interview – The Blair Witch Project und Lovely Molly Filmemacher Eduardo Sanchez

1999 landeten die beiden Filmemacher Daniel Myrick und Eduardo Sánchez mit ihrem vergleichweise spotbillig finanzierten The Blair Witch Project einen derart unerwarteten Überraschungserfolg, dass sich ganz Hollywood verwundert die Augen rieb. Zehn Jahre später haben beide Filmemacher das Handycam-Phänomen längst hinter sich gelassen und sind unabhängig von ihrem einstigen Erfolg als Regisseure oder Produzenten tätig geblieben. So hat Sanchez in den vergangenen Jahre für den Alien-Thriller Vergeltung (Altered), das asiatisch angehauchte Grusel-Drama Seventh Moon und den jüngst in Sundance vorgestellten Lovely Molly gesorgt. Doch auch die Zukunft scheint gesichert: neben dem seit Jahren in Verhandlungen befindlichen Blair Witch 3 konnte der gebürtige Kubaner erst kürzlich die Entstehung seines Wunschprojekts Exists angekündigt. Was sich hinter dem Namen verbirgt? Wir haben dem Filmemacher auf den Zahn gefühlt und über die Vergangenheit, Zukunft und das Handycam-Genre gesprochen.

Geschrieben am 18.11.2011 von Torsten Schrader



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren