Joyland – Freeform verfilmt den Stephen King-Roman als Serie

Nach Der Nebel und Mr. Mercedes gelingt nun auch Joyland der Sprung ins Fernsehen! Wie der Hollywood Reporter meldet, soll Freeform (Shadowhunters, Siren) an einer kompletten Staffel basierend auf dem Erfolgsroman arbeiten, der 2014 zunächst als Film in die Kinos kommen sollte. Mit der unheimlichen Vorlage entführt uns der Horror-Altmeister auf eine Zeitreise in die Siebziger, wo die vermeintliche Idylle eines Vergnügungsparks schon bald aus den Fugen gerät. Noch vor der Veröffentlichung sicherte Stephen King dem preisgekrönten Filmemacher Tate Taylor, Schöpfer des Oscar-prämierten The Help, eine Option auf die Regie bei einer potenziellen Verfilmung zu. Weil die aber nie umgesetzt wurde, kommt Joyland nach einem Skript der beiden Autoren Chris Peña (Jane the Virgin) und Cyrus Nowrasteh (The Stoning of Soraya M.) nun stattdessen als eigenständige Serie ins Fernsehen. Ein Showrunner steht derzeit noch nicht unter Vertrag.

„Es ist uns eine echte Ehre, mit Stephen King – einem Meister des Geschichtenerzählens – an Joyland arbeiten zu dürfen. Kaum ein anderer Autor versteht es so eindringlich, das Publikum auf einem persönlichen Level anzusprechen“, findet Karey Burke von Freeform. „Wir können es kaum erwarten, dass Stephen King den Zuschauern mit seiner unnachahmlichen Art das Fürchten lehrt.“

Und davon handelt Joyland:

Um sich sein eigenes Studium zu finanzieren, arbeitet Devin Jones während der Semesterferien im Vergnügungspark Joyland an der Küste von North Carolina. Drei Dinge sind es, die ihn im Laufe des Sommers 1973 vor allem beschäftigen: Seine große Liebe Wendy gibt ihm per Brief den Laufpass. In der Geisterbahn Horror House soll es spuken, nachdem dort ein Mädchen ermordet wurde. Und er fragt sich, welches Geheimnis sich wohl hinter der schönen Frau mit ihrem behinderten Sohn verbirgt, an deren Strandvilla er jeden Tag vorbeikommt. Vom unbekümmerten Schaustellerleben in Joyland fasziniert, verlängert Devin seinen Aufenthalt. Mit seinen Nachforschungen tritt er jedoch eine Lawine von Ereignissen los, bei denen es um Tod oder Leben geht …

Geschrieben am 01.11.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren