Kinowelt – StudioCanal kauft den Verleih aus Leipzig auf

Das französische Filmunternehmen StudioCanal, Paris, Tochterunternehmen der Canal Plus-Gruppe, ihrerseits Tochter des französischen Vivendi-Konzerns, wird über ein Konzernunternehmen die Kinowelt-Gruppe, Leipzig zu 100% übernehmen. Der Kaufvertrag wurde gestern unterschrieben. Die Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden. Die Übernahme stellt einen weiteren Schritt beim Ausbau des europäischen Vertriebsnetzwerks von StudioCanal dar. Dieses umfasst bereits Frankreich, Großbritannien und die Benelux-Staaten. Dr. Michael Kölmel und Dr. Rainer Kölmel werden der Kinowelt in ihren bisherigen Funktionen in Einkauf und Vertrieb erhalten bleiben.

Mit dem Erwerb von Kinowelt steigt StudioCanal zum führenden unabhängigen europäischen
Filmunternehmen auf. StudioCanal ist damit in den drei größten europäischen Märkten unmittelbar mit eigenen Vertriebsfirmen vertreten. StudioCanal wird neben den großen US Major Studios die einzige europäische Filmfirma sein, die eine Bevölkerung von insgesamt 230 Millionen Einwohnern erreichen kann. StudioCanal wird hierdurch für Regisseure und Produzenten weltweit für Produktion und Vertrieb noch interessanter. Die Zusammenarbeit wird den Filmkatalog von StudioCanal, der bereits über 5.000 Titel umfasst, noch mal deutlich ausweiten. Neben umfassenden TV-Rechten ist der DVD-Rechtekatalog von Kinowelt mit über 7.000 Filmen der größte in Deutschland. StudioCanal und Kinowelt arbeiten bereits seit einigen Jahren erfolgreich zusammen. Hieraus hat sich die Entscheidung zur Vertiefung der Zusammenarbeit ergeben. Beide Unternehmen freuen sich:

„Deutschland hat eine Schlüsselstellung in der Strategie von StudioCanal. Es ist von größtem Interesse für uns, mit der Kinowelt den direkten Zugang zu diesem Markt zu bekommen“ sagt Olivier Courson, Vorsitzender der Geschäftsführung von StudioCanal. „Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Michael und Rainer Kölmel. Ihre Expertise und Erfahrungen im deutschen und internationalen Filmgeschäft sind eine wichtige Größe für unser weiteres Wachstum. Wir sind sehr froh, dass Sie uns auch in Zukunft begleiten werden.“ „Die Zusammenarbeit mit StudioCanal als bekanntem und finanzstarken, internationalen Unternehmen gibt uns die Möglichkeit, unser Geschäft weiter auszubauen und Teil des stärksten europäischen Filmunternehmens zu werden“ sagen Dr. Michael Kölmel und Dr. Rainer Kölmel. „Wir können uns keinen besseren Partner vorstellen“.

Aus der 1984 gegründeten Kinowelt ist die 2003 neue gegründete Kinowelt GmbH in Leipzig
hervorgegangen. Kinowelt ist eines der führenden unabhängigen deutschen Filmunternehmen in den Bereichen Filmverleih, DVD und Lizenzhandel mit Fernsehsendern im In- und Ausland. Kinowelt ist ein wichtiger Käufer von Rechten an deutschen und internationalen Spielfilmen und engagiert sich zunehmend in der Produktion deutscher Filme. Kinowelt fühlt sich besonders der Pflege des deutschen Filmerbes verpflichtet, von dem sie weltweit den größten Katalog vertreibt. Sofortige Synergien werden sich mit dem Vertrieb des StudioCanal-Rechtekatalogs in Deutschland durch Kinowelt ergeben. StudioCanal ist Marktführer bei Produktion, Erwerb und Vertrieb von Spielfilmen in Frankreich und Europa. Mit einer Bibliothek von über 5.000 europäischen und US-amerikanischen Filmen ist StudioCanal ein führender Akteur im DVD-Bereich einschließlich High Definition-DVDs im Format HDDVD, welches man in Frankreich eingeführt hat. StudioCanal agiert in Großbritannien durch die 2006 erworbene Firma Optimum Releasing, die Filme über alle Medien vom Kino, über DVD und Fernsehen bis hin zu Online-Medien vertreibt.

StudioCanal ist eine 100%-Tochter der französischen Canal Plus-Gruppe, ihrerseits eine Tochter von Vivendi. Die Canal Plus-Gruppe betreibt den gleichnamigen französischen Pay TV-Sender und digitale Spartenkanäle sowie mit CanalSat die einzige französische Satelliten-Plattform. Die Canal Plus-Gruppe erzielte 2006 einen Umsatz von 3,6 Mrd. Euro und beschäftigt ca. 3.700 Mitarbeiter. Die Sendergruppe vertreibt ihre Programme über ca. 10,3 Millionen Abonnements an die Zuschauer. Vivendi, mit Hauptsitz in Paris, zählt zu den international führenden Unternehmen der Entertainment- Branche. Zur Unternehmensgruppe zählen der Weltmarktführer Universal Music, Vivendi Games als weltweit bedeutendster Produzent von Video Games sowie Mehrheitsbeteiligungen am französischen Mobilfunkanbieter SFR und der Maroc Telecom. Vivendi erzielte 2006 einen Umsatz von 20,0 Mrd. Euro und beschäftigt weltweit über 34.000 Mitarbeiter.

Geschrieben am 17.01.2008 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Freaky
Kinostart: 14.01.2021Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Monster Hunter
Kinostart: 28.01.2021Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 04.02.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Wrong Turn
Kinostart: 25.02.2021Im Kinoreboot Wrong Turn nimmt der Wanderausflug von Jes (Charlotte Vega aus The Lodgers) und ihren Freunden Darius (Adain Bradley), Milla (Emma Dumont), Adam (Dylan McTe... mehr erfahren
Captive State
DVD-Start: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren
Antebellum
DVD-Start: 18.12.2020In Antebellum geht es um die erfolgreiche Schriftstellerin Veronica, die in einer alternativen Realität gefangen zu sein scheint, allerdings nicht weiß, wie sie dieser ... mehr erfahren
Mercy Black
DVD-Start: 18.12.2020Nach einem 15-jährigen Aufenthalt in der Psychiatrie kehrt Marina (Daniella Pineda) zurück in ihre Heimatstadt. Als Kind erstach sie für die düstere Legende Mercy Bla... mehr erfahren
Mortal
DVD-Start: 15.01.2021In Mortal spielt Nat Wolff aus Death Note einen jungen Mann, der erkennt, dass er gottähnliche Kräfte besitzt und sich die Naturgewalten wie Blitz, Feuer und Wind zunut... mehr erfahren
Run
DVD-Start: 15.01.2021Run beginnt auf der Frühchen-Station, wo Diane (Sarah Paulson aus American Horror Story) um das Leben ihrer neugeborenen Tochter bangt. Viele Jahre später treffen wir d... mehr erfahren