Mindhunter – David Fincher stellt ersten Trailer zum Netflix-Projekt vor

Was David Fincher anpackt, wird in der Regel zu filmischem Gold. Deshalb dürfen wir durchaus aufhorchen, wenn sich der Sieben-Regisseur und Netfflix für ein erstes gemeinsames Projekt zusammentun. Ihre Kooperation hört auf den Namen Mindhunter und basiert auf dem Roman von John Douglas und Mark Olshaker. Die Vorlage zeigt, wie Douglas durch seine „mörderische Intelligenz, seine messerscharfe Kombinationsgabe und sein unglaubliches psychologisches Einfühlungsvermögen“ zum meistgefürchteten Killerjäger des FBI wurde. Zusammen mit dem Kriminalschriftsteller Mark Olshaker berichtet er von seinen aufregendsten Fällen, die auch Das Schweigen der Lämmer zum Vorbild dienten. Umgesetzt wurde die Serie, zu der sich im Anhang jetzt ein erster Trailer sichten lässt, mit Oscar-Preisträgerin Charlize Theron aus der Gillian Flynn-Verfilmung Dark Places. Fincher und Theron sollen seit geraumer Zeit an der Idee gearbeitet, jedoch erst jetzt den Freiraum gefunden haben, das Projekt einem Partner vorzuschlagen.

Geschrieben am 01.03.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News