R.I.P.D.

Neue US-Kinostarts – Comicverfilmung R.I.P.D. und Jurassic Park 3D verschoben

Spread the love

Universal Pictures hat abermals einige Veränderungen im Terminkalender vorgenommen, die auch wenige Produktionen aus dem Genre des fantastischen Films betreffen. Im Fall der Comicverfilmung R.I.P.D. mit Ryan Reynolds und Jeff Bridges in den Hauptrollen kam es zu einer geringfügigen Verschiebung. So startet das Projekt nicht mehr wie ursprünglich geplant am 28. Juni 2013 in den Kinos, sondern erst einige Wochen später, genauer gesagt am 19. Juli 2012, dem ehemaligen Starttermin der Wiederaufführung zu Jurassic Park. Der Klassiker von Steven Spielberg, der im kommenden Jahr auch in hieisgen Kinos in 3D konvertiert über die Leinwände flimmert, wurde im Gegenzug großzügig in das Frühjahr verlegt. So verlässt der Dinosaurier-Film die sommerliche Blockbuster-Zeit und erblickt bereits am 5. April 2013 das Licht amerikanischer Leinwände.

Wer derweil noch auf einen ganz neuen Jurassic Park Ableger wartet, dürfte ebenfalls bald in den Genuss eines weiteren Films kommen, da Universal Pictures mittlerweile intensiv daran arbeitet und mit Amanda Silver und Rick Jaffa auch schon zwei Drehbuchautoren beauftragt hat. Wenn sich der Produktion keine unerwarteten Steine in den Weg legen, soll Jurassic Park 4 voraussichtlich im Jahr 2014 in den US-Kinos anlaufen.

Geschrieben am 16.08.2012 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, R.I.P.D.