Operation: Overlord – Grausige Experimente: Poster kündigen Blutbad an

Spread the love

Produzent J.J. Abrams und Regisseur Julius Avery (Son of a Gun) haben es geschafft, das Grauen des Zweiten Weltkrieges noch unheimlicher zu gestalten. Ihr Operation: Overlord lässt uns während der D-Day Invasion über einem kleinen Dorf in der Normandie abstürzen. Was der angereiste Trupp amerikanischer Soldaten dort entdeckt, übertrifft ihre schlimmsten Erwartungen – menschliche Kampfmaschinen, die durch wahnwitzige Nazi-Experimente an den örtlichen Dorfbewohnern entstanden sind! Entgegen früherer Meldungen handelt es sich bei Operation: Overlord übrigens nicht um einen Ableger des Cloverfield-Universums. Da sich in den letzten Jahren fast jede Produktion aus dem Hause Bad Robot als Cloverfield-Franchisevetreter herausstellte, kann man Skeptikern den Verdacht aber kaum übel nehmen. Nach positiven Testvorführungen entschied sich J.J. Abrams‘ (Super 8, Star Wars: Erwachen der Macht) bewusst gegen die entsprechende Anpassung und eine Unterbringung im Cinematic Universe der beliebten Monsterreihe.

Heute stimmen uns gleich drei neue Poster auf den Zombie-Thriller ein, der Darstellern wie Jovan Adepo (Mother, Fences), Jacob Anderson (Game of Thrones), Dominic Applewhite (The King’s Speech), Pilou Asbaek, Iain de Caestecker (AGENTS OF S.H.I.E.L.D.), John Magaro (The Big Short) und Wyatt Russell (Everybody Wants Some!!) untote Nazi-Supersoldaten auf den Hals hetzt – unterlegt von AC/DC’s Hell’s Bells!

Geschrieben am 06.11.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Operation: Overlord