Orphan: First Kill – Box Office: Esther übertrifft die Erwartungen!

Spread the love

In den USA hat Paramount Pictures recht wenig gewagt und viel gewonnen. Orphan: First Kill steht derzeit bei fünf Millionen US-Dollar, was sich im ersten Moment nach wenig anhört, doch das ist es nicht. In diesem Fall müssen nämlich die Umstände berücksichtigt werden.

Da es sich überwiegend um einen Heimkinostart handelt, wurde das Prequel zur 2009 erschienenen Schauermär lediglich limitiert in die US-Kinos gebracht. Der erste Teil, der damals noch über Warner Bros. ausgewertet wurde, feierte auf etwas mehr als 2.700 US-amerikanischen Leinwänden Premiere, die Vorgeschichte nur noch in unter 500.

Was ziemlich überrascht, ist die Tatsache, dass Orphan: First Kill nicht nur auf dem Streamingdienst Paramount+ gefunden wird, sondern auch im Kino – trotz kaum vorhandener Werbekampagne, da das Produktionshaus den Fokus auf den Streamingstart legte. Inzwischen läuft die Produktion, die sich vor allem positiver Kritiken erfreut, auch hierzulande. Zugetraut wurden dem Projekt ca. 35.000 Kinogänger zum Start, doch auch bei uns in Deutschland wurden die Erwartungen bei weitem übertroffen.

ORPHAN: FIRST KILL schlägt SPIDER-MAN: NO WAY HOME

Das Psychomädchen Esther verkaufte am vergangenen Wochenende über 75.000 Kinotickets. Damit eröffnet der Streifen sogar 93% besser als der 13-jährige Vorgängerfilm, der seinerzeit immerhin 38.885 Kinogänger zählte. Selbstverständlich wird das am Samstag und Sonntag stattgefundene Kinofest, an dem jedes Ticket nur 5 Euro gekostet hat, seinen Beitrag geleistet haben. Dennoch darf nicht außer Acht gelassen werden, dass es der erfolgreichste Neuzugang der Woche ist.

Mit anderen Worten: Teenie-Film Alle für Ella und die Wiederaufführung Spider-Man: No Way Home – The More Fun Stuff Version haben ihre Prognosen verfehlt und sind schwächer gestartet als Orphan: First Kill, wo Tricia (Julia Stiles) und Allen (Rossif Sutherland) ihr Glück kaum fassen können, als ihnen mitgeteilt wird, dass ihre vermisste Tochter Esther (Isabelle Fuhrman) wieder aufgetaucht ist.

Behutsam versuchen die beiden, das Mädchen in ihre kleine Familie einzugewöhnen. Doch seltsame Ereignisse und kleinere Ungereimtheiten lassen sie schon bald stutzen. Als sich mysteriöse Todesfälle im Umfeld der Familie ereignen, zweifelt Tricia, ob Esther wirklich ihre Tochter ist. Und schon bald werden ihren schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Ihre Familie ist in akuter Gefahr, und Tricia muss sie um jeden Preis vor dem mörderischen Kind beschützen…

©Paramount Pictures

Geschrieben am 12.09.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Orphan: First Kill



Dune: Part Two
Kinostart: 29.02.2024„DUNE: PART TWO“ erzählt die Geschichte der mythischen Reise von Paul Atreides, der sich mithilfe von Chani und den Fremen auf einen Rachefeldzug gegen die Verschwö... mehr erfahren
Ghostbusters: Frozen Empire
Kinostart: 21.03.2024In GHOSTBUSTERS: FROZEN EMPIRE kehrt die Spengler-Familie dahin zurück, wo alles begann: in die ikonische New Yorker Feuerwache. Dort tun sie sich mit den original Ghost... mehr erfahren
Godzilla x Kong: The New Empire
Kinostart: 11.04.2024Der allmächtige Kong und der furchteinflößende Godzilla treten gegen eine gewaltige, unbekannte Bedrohung an, die in unserer Welt verborgen liegt – und die ihre gesa... mehr erfahren
Furiosa: A Mad Max Saga
Kinostart: 23.05.2024Als die Welt untergeht, wird die junge Furiosa vom Grünen Ort der vielen Mütter entführt und fällt in die Hände einer großen Bikerhorde unter der Führung des Warlo... mehr erfahren
Saw X
DVD-Start: 07.03.2024Der zehnte Teil des beliebten SAW-Franchises beleuchtet die bisher unbekannte Vergangenheit zwischen SAW I und II: John Kramer, gespielt von SAW-Legende Tobin Bell, reist... mehr erfahren