Project Rainfall – Die Aliens sind zurück: Deutscher Trailer zum Occupation-Sequel

Aliens, die auf der Erde einfallen und nichts als Zerstörung und Chaos, aber auch Widerstand und einen Funken Hoffnung hinterlassen? Das kennt man so oder ähnlich schon aus anderen Filmen wie der erfolgreichen Skyline-Trilogie, die sich in den letzten Jahren als ebenso kurzweiliger wie harmloser Spaßgarant mit netten Effekten, unterhaltsamer Action und flotten Sprüche entpuppte und demnächst sogar noch um einen möglichen vierten Teil erweitert werden könnte.

Doch die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht – und so kündigt sich mit Occupation 2: Rainfall ein starker Mitbewerber aus Australien an, der den leidgeplagten Alien-Widerstandskämpfern aus dem Skyline-Universum das Wasser abgraben könnte.

Occupation 2: Jetzt wird zurückgeschlagen

Auch in diesem Film ist die Erde nach dem Einfall einer feindlichen Invasion aus dem Weltall nicht mehr dieselbe. Wer die erste Welle überlebt hat und es wagt, den außerirdischen Besatzern gegenüberzutreten, kämpft in der Erdarmee einen erbitterten, aber relativ aussichtslosen Kampf.

Denn die Invasoren sind fest entschlossen, unseren blauen Planeten zu ihrer neuen Heimat zu machen und bei der Gelegenheit alle intelligenten Lebensformen auszulöschen.

Dass die Handlung quasi eins zu eins auf die Skyline-Saga übertragbar ist, ist nicht die einzige Gemeinsamkeit. Denn wie schon Liam O’Donnell (Beyond Skyline, Skylines) und seine Vorgänger Colin und Greg Strause eher in der Special Effects-Ecke zu Hause waren, wirbt auch Occupation: Rainfall mit dem Slogan: Vom VFX-Team von Star Wars: The Last Jedi und Blade Runner 2049.

Noch mehr explosive Sci-Fi-Action

Das klingt zwar gut auf dem Papier, aber mündet es auch in einem guten Film? Schon Skyline war beeindruckend und nett anzusehen, versagte dafür aber in anderen wichtigen Diziplinen wie Skript, Dramaturgie und Spannung. Wenig verwunderlich besannen sich Colin und Greg Strause nach diesem kurzen Regie-Ausflug wieder auf das zurück, was sie offensichtlich am besten können: Eindrucksvolle Bilder- und Effektwelten entwerfen.

Die Überlebenden wappnen sich für den Kampf. ©Monster Pictures

Eine ähnliche Enttäuschung wie einst bei Skyline steht im Fall von Occupation: Rainfall aber wohl nicht zu befürchten. Erste Reviews aus Übersee zeichnen zwar kein perfektes, aber überwiegend positives Bild, wobei vor allem die starken Action-Sequenzen und manches Mal kitschigen, aber nichtsdestoweniger unterhaltsamen Story-Momente hervorgehoben werden.

Und wer schon den direkten Vorgänger Occupation mochte, dürfte sehr wahrscheinlich auch mit dem Nachfolger, der für einen deutschen Heimkino-Start (DVD und Blu-ray) am 30. Juli 2021 angekündigt ist, seinen Spaß haben. Denn der kommt nicht nur gewaltiger, sondern vor allem auch deutlich prominenter daher.

Schon im Trailer geben Harry Potter’s Jason Isaacs, The Mandalorian’s Temuera Morrison und The Hangover’s Ken Jeong die Ehre. Ob es aber für mehr reicht als diese kurzen Cameo-Auftritte, um mit den Namen werben zu können, muss sich zum Start in der zweiten Jahreshälfte zeigen.

©Splendid Film

Geschrieben am 10.06.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren