R.I.P.D.

R.I.P.D. (Rest in Peace Department) – Deutscher Kinostart erfolgt ebenfalls 2013

Spread the love

Ganze zwei Jahre müssen Genrefans noch warten, dann startet die Comicverfilmung R.I.P.D. (Rest in Peace Department) auch hierzulande in den Kinos. Universal Pictures hat den deutschen Kinostart der demnächst anrollenden Produktion heute für den 27. Juni 2013 angekündigt. Die beiden Hauptrollen in der Dark Horse Comicadaption werden von Green Lantern Darsteller Ryan Reynolds und Jeff Bridges verkörpert. Die inszenatorische Leitung obliegt dem deutschen Filmemacher Robert Schwentke (Tattoo, Flightplan) Platz. Erzählt wird die Geschichte von Nick Cruz, der auf der Höhe seines geschäfftlichen und persönlichen Schaffens aus dem Leben gerissen wird, um fortan als Handlanger des Todes tätig zu werden: im R.I.P.D. (Rest In Peace Department). Nicht wissend, wer für sein Ableben veranwortlich war, bleibt Nick ruhelos und nimmt die Chance wahr, Kreaturen aus der Hölle zu jagen, um vielleicht doch noch Erlösung zu erlangen.

Geschrieben am 18.07.2011 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, R.I.P.D.