Resident Evil 3 – Kommt das Nemesis-Remake? Capcom sucht nach Spieletestern

Die Hinweise auf ein neues Resident Evil verdichten sich! In Japan wird derzeit händeringend nach Testern für ein nicht näher benanntes, in Entwicklung befindliches Spiel gesucht. Die Einladung richtet sich gezielt an sogenannte Resident Evil Ambassadors, Mitglieder eines Sonderprogramms, das besonders treue und langjährige Fans der Reihe beinhaltet und belohnt. Sie sollen als erste Außenstehende einen Blick auf den neuen Titel der Spieleschmiede werfen dürfen. Wer Resident Evil kennt und bei Resident Evil Ambassador angemeldet ist, erfüllt die Grund-Voraussetzungen für eine potenzielle Teilnahme. Einziger Haken: Potenzielle Betatester müssen zwischen dem 08. und 09. September 2019 in Tokio ansässig sein, womit die große Mehrheit westlicher Ambassadors bereits aus dem Raster fallen dürfte. Der Test findet unter strenger Geheimhaltung statt, schließlich hat Capcom noch nicht bekannt gegeben, ob es sich beim Titel um das Remake zu Resident Evil 3: Nemesis oder einen komplett neuen Vertreter der Hauptreihe handelt.

“Wir möchten uns bei allen Resident Evil Ambassadors für die Unterstützung in Bezug auf die Resident Evil-Serie bedanken”, heißt es in dem Schreiben. “Heute wollen wir Euch wissen lassen, dass wir nach Testern für ein neues Spiel suchen! Wir sind daran interessiert, Euer Feedback in die weitere Entwicklung einfließen zu lassen. Darum lest Euch die Details gut durch und klickt anschließend auf die Schaltfläche Entry.”

Als Capcom im Frühjahr auf ein mögliches Resident Evil 3 angesprochen wurde, hieß es noch, man wolle zunächst die Resonanz auf den aktuellen Ableger abwarten. Resident Evil 2 entpuppte sich jedoch als großer Erfolge, ging allein in den ersten paar Tagen mehr als drei Millionen Mal über die (digitale) Ladentheke. Auch Spieler und Kritiker zeigten sich von der Rückkehr nach Racoon City begeistert, überhäuften Resident Evil 2 mit Traumwertungen im 90%-Bereich.

Das 1998 für PlayStation veröffentlichte Original zählte schon zum Release zu den besten Ablegern der Reihe und führte mit Leonard Kennedy und Claire Redfield zwei wichtige Charaktere ein, die bis heute überdauern. Das Remake lässt die Geschehnisse nun aufleben. Nach den schrecklichen Vorkomnissen im Herrenhaus aus Resident Evil 1 müssen sich der junge Polizist Leon S. Kennedy und die Studentin Claire Redfield der ausbreitenden Bedrohung einer Zombie-Epidemie in Racoon City entgegen stellen und gemeinsam die Machenschaften der Umbrella Corporation aufdecken.

Wie geht es weiter in Sachen Resident Evil©Capcom

Geschrieben am 03.08.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News