Revoc – Hitman: Agent 47-Filmemacher inszeniert geheimnisvolle Alieninvasion

Videospielverfilmungen haftet nicht selten ein bitterer Nachgeschmack an. Aber vielleicht gelingt ja Aleksander Bach, dessen Adaption zu Hitman Ende August in hiesigen Kinos ausgewertet wird, der eine Ausnahmefilm. So oder so, der deutsche Newcomer konnte schon vor der Premiere seines Erstlingswerks eine neue Herausforderung an Land ziehen und wird für Summit Entertainment Außeriridsche auf die Kinoleinwände befördern. Die Handlung von Revoc wird aktuell noch unter Verschluss gehalten. Lionsgate Films, die den Film in die Kinos bringen werden, beschreiben den Sci/Fi-Film allerdings als epischen und völlig neuartigen Genrevertreter. Frischer Wind sei garantiert. Ob dem tatsächlich so ist, offenbart sich uns allerdings nicht vor 2017. Revoc befindet sich in einer noch sehr frühen Phase, in der noch zahlreiche Entscheidungen getroffen werden müssen. Auf der Liste der Prioritäten sieht Lionsgate das Projekt aber immerhin im oberen Bereich und so dürfen wir uns einmal mehr auf eine scheinbar spektakuläre Invasion aus dem Weltall gefasst machen.

Wer nicht so lange warten will und jetzt schon ungewöhnliche Aliens auf der Leinwand begutachten möchte, könnte eventuell an Pixels seine Freude finden. Der neu in unseren Kinos gestartete Film befördert nämlich populäre Arcade-Videospielfiguren wie Pac-Man oder Donkey Kong auf die Leinwand, die alles in Schutt und Asche legen.

Bachs "Hitman: Agent 47" startet am ... . ©20th Century Fox

Bachs „Hitman: Agent 47“ startet am 27. August. ©20th Century Fox

Geschrieben am 06.08.2015 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren