The Conjuring 3 – Threequel ist erneut ein Hit, Franchise knackt 2 Milliarden US-Dollar

Erfolge werden in Zeiten einer Pandemie ganz anders gemessen als noch 2019 und davor – speziell jetzt, wo sich die Deltavariante in den USA immer weiter ausbreitet und Hollywood-Studios einen erneuten Zusammenbruch des amerikanischen Box Offices fürchten müssen.

Aber noch können die steigenden Fallzahlen die Kinogänger nicht davon abhalten, sich in ein Kino zu begeben. Ganz im Gegenteil, denn am vergangenen Wochenende setzte sich die Komödie Free Guy mühelos an die Spitze der Charts und spielte rund das Doppelte dessen ein, was Experten dem Film mit Ryan Reynolds in der Hauptrolle ursprünglich zutrauten.

Wer sich dieser Tage zudem über das Überschreiten einer magischen Grenze freuen durfte? The Conjuring 3. Dank außergewöhnlicher Stabilität in internationalen Gefilden war es dem Threequel nun endlich möglich, weltweit 200 Millionen Dollar einzunehmen.

Ed und Lorraine schnappten sich auf Anhieb die Chartspitze. ©Warner Bros.

HBO Max nagt an den Kinoeinnahmen

Verglichen mit den 320 und 321 Millionen Dollar, welche die Vorgänger 2013 und 2016 in die Kassen von Warner Bros. schwemmen konnten, mag dies zwar ein deutlicher Rückgang sein, doch wären die Umstände anders, wäre vermutlich erneut ein Ergebnis um die 300 Millionen Dollar möglich gewesen.

Man muss hier nämlich nicht nur die Pandemie und deren Auswirkungen berücksichtigen, sondern auch die Premiere auf HBO Max, die in den USA am selben Tag erfolgte wie im Kino.

Anders als bei Disney, wo Abonnenten des hauseigenen Streaming-Services rund 30 Dollar bzw. 20 Euro für aktuelle Premium-Titel wie Black Widow hinlegen, verzichtet Warner in den USA auf weitere Gebühren. Das bedeutet, dass Abonnenten von HBO Max sich die neusten Kinostreifen vollkommen kostenlos und somit ohne weitere Gebühren anschauen können.

Es darf spekuliert werden, ob dies langfristig eine gute Entscheidung war. Wirft man nämlich einen genauen Blick auf das Box Office der letzten paar Monate, so fällt auf, dass insbesondere Titel von Warner nach dem Startwochenende in sich zusammenbrechen und ordentlich an Beliebtheit verlieren. Space Jam: A New Legacy ließ beispielsweise um rund 69% nach, The Suicide Squad sogar um über 71%.

The Conjuring ist ungebrochen erfolgreich. ©Warner Bros.

Auch The Conjuring 3 ist wieder ein Hit

Diese immensen Einbrüche können ein Indiz dafür sein, dass diejenigen, welche die Filme auf der großen Leinwand genießen möchten, gleich am Startwochenende ein Lichtspielhaus aufsuchen – alle anderen sehen sich das betroffene Werk lieber zu Hause an.

Die Anzahl der Zuschauer, die das Startwochenende abwarten und erst in Woche 2, 3 oder 4 ins Kino gehen, ist erheblich schmaler geworden. Dies gilt im Übrigen auch für Disney, denn auch Black Widow (369 Millionen Dollar) war extrem frontlastig und kam bislang noch nicht einmal in die Nähe von dem, was Captain Marvel (1.1 Milliarden Dollar) 2019 einspielte.

Dass The Conjuring 3 also zu rund 35% weniger erfolgreich war als die vorangegangenen Ableger von James Wan, sollte keinem der Macher sauer aufstoßen, denn trotz aller Umstände konnte sich der Horrorfilm am Box Office durchsetzen und zu einem echten Hit avancieren.

Mit diesem Erfolg hat das Franchise als Ganzes nun übrigens auch die Marke von zwei Milliarden US-Dollar Einspiel geknackt, womit man unangefochten die Liste der erfolgreichsten Horror-Reihen aller Zeiten anführt! Davon ausgehend werden uns Ed (Patrick Wilson) und Lorraine (Vera Farmiga) vermutlich noch einige Zeit erhalten bleiben.

Ed und Lorraine Warren in The Conjuring 3: Im Banne des Teufels.  ©Warner Bros.

Geschrieben am 18.08.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren