Unknown User 2: Dark Web – Universal Pictures streicht Kinostart ersatzlos

Spread the love

Verpasst Unknown User 2: Dark Web den Einzug in deutsche Kinos? Obwohl mit dem 15. November gerade erst ein passender Starttermin aufgetan wurde, scheint Universal Pictures es sich nun doch anders überlegt zu haben. Inzwischen ist die Fortsetzung zum erfolgreichen Social Media-Schocker von 2015 nämlich wieder ohne Kinostart. Wahrscheinlicher ist, dass der im Found Footage-Stil gedrehte Horror-Thriller nun direkt und ohne Umwege auf DVD und Blu-ray Disc in den Handel wandert. Vor aktuellen Themen wie Cyber-Bullying, Social-Media-Wahn und Always-On-Mentalität erzählt der Schocker von einer Gruppe junger Freunde, die in den Untiefen des Internets offenbar auf einen Menschenhändlerring stoßen. Abermals vollzieht sich die Handlung in Echtzeit und in unmittelbarer Nähe der Hauptfiguren. Besonders macht Unknown User: Dark Web von Regisseur Stephen Susco nämlich vor allem die Tatsache, dass sich die Handlung vornehmlich auf den diversen Bildschirmen und Mobilgeräten der Protagonisten abspielt. In den USA war die neueste Produktion von Blumhouse Productions bereits im Juli auf den Leinwänden zu sehen.

Betty Gabriel, Rebecca Rittenhouse, Stephanie Nogueras, Colin Woodell, Andrew Lees, Savira Windyani, Connor Del Rio und Bryan Adrian bekommen in Unfriended 2 zu spüren, wozu das soziale Netzwerk fähig sein kann, wenn übersinnliche Machenschaften und unheimliche Stalker ihre Finger im Spiel haben. In Dark Web blicken wir erneut Teenagern beim Chatten über die Schulter, während sich das Unheil langsam entfaltet. Einer von ihnen kommt in den Besitz eines Notebook, das offenbar gestohlen wurde und eine Kette beunruhigender Ereignisse lostritt. Der Besitzer beobachtet jeden einzelnen der Schritte und setzt alles daran, sein Eigentum wieder zurückzuholen.

Geschrieben am 24.08.2018 von Torsten Schrader