Vampire Chronicles – Walking Dead-Sender sichert Roman-Universum von Anne Rice

Lange hat Anne Rice nach einem passenden Abnehmer für ihre Vampire Chronicles gesucht, jetzt ist er gefunden: AMC, der Muttersender hinter The Walking Dead, hat ein gigantisches Rechtepaket rund um das Romanuniversum von Kultautorin Anne Rice erworben, aus dem Serien und Kinofilme basierend auf ihren Geschichten hervorgehen sollen. Zum Paket gehören insgesamt achtzehn Romane und zwei komplette Buchserien (The Vampire Chronicles und The Mayfair Witches) mit zusammen mehr als 150 Millionen verkauften Exemplaren, die AMC nutzen könnte, um daraus über Jahre hinweg Inhalte zu generieren. Dafür hat man Variety zufolge zwischen 30 und 40 Millionen Dollar springen lassen. Möglich wurde der Deal aber nur, weil die ursprünglich geplante Hulu-Serie mit Bryan Fuller (Hannibal) nicht zustande kam. Daraufhin entschied Rice, das angebotene Paket attraktiver zu machen und die Film- und TV-Rechte an ihren Roman-Universen komplett abzutreten. Dadurch fallen auch mögliche Befristungen und gegebenenfalls kreatives Mitspracherecht weg, denn in diesem speziellen Fall gehen die Rechte jetzt für immer an den jeweiligen Partner über.

AMC (The Walking Dead) zieht den Anne Rice-Deal an Land. ©Warner Bros.

Anne Rice freut sich, dass ihr Lebenswerk, das 1994 (Interview mit einem Vampir) und 2002 (Queen of the Damned) schon einmal für die Leinwand adaptiert wurde, endlich ein würdiges Zuhause gefunden hat: „Es war schon immer mein Traum, die Welten meiner beiden größten Serie unter einem gemeinsamen Dach vereint zu sehen, damit Filmemacher damit experimentieren und in das verwobene Welt der Vampire und Hexen ergründen können“, sagt sie in einem Statement. „Der Traum ist jetzt Wirklichkeit geworden, und das Resultat ist einer der entscheidendsten und aufregendsten Deals meiner langen Karriere.“

The Vampire Chronicles befasst sich mit dem Vampir Lestat de Lioncourt, der als Held, Antiheld und Erzähler fungiert, während The Mayfair Witches von einer gesamten Hexenfamilie erzählt. Unter Hulu sollte The Vampire Chronicles zum epischen Serienevent im Stile von Game of Thrones oder Westworld werden, wobei der Roman Der Fürst der Finsternis (aka The Vampire Lestat, eigentlich Nr. 2 innerhalb der kompletten Serie) als Ausgangspunkt gedient hätte. Nicholas Hoult, Max Riemelt, Jamie Campbell Bower, Bill Skarsgard oder Evan Peters befanden sich als mögliche Kandidaten für die Rolle als Lestat im Gespräch. Während der Vorbereitungsphase zum ursprünglich geplanten Kinofilm über Universal Pictures sei Autorin Anne Rice damals klar geworden, dass die Vampire einfach ins Fernsehen gehören. Ob AMC ähnliche Ziele verfolgt und dabei helfen kann, ihre Vision in die Tat umzusetzen, wird sich nun zeigen müssen.

Heute ein Klassiker: Interview mit einem Vampir. ©Warner Bros.

Geschrieben am 14.05.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Gunpowder Milkshake
Kinostart: 02.12.2021Vor Jahren musste Profikillerin Scarlet (Lena Headey) ihre geliebte Tochter Sam (Karen Gillan) zurücklassen und vor ihren gnadenlosen Feinden in den Untergrund abtauchen... mehr erfahren
House of Gucci
Kinostart: 02.12.2021Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steh... mehr erfahren
Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren