A Nightmare on Elm Street – Freddy Krueger erhält zweites Reboot! Planungen laufen

Mit Einnahmen von weit über $115 Mio. gehörte A Nightmare on Elm Street zu den erfolgreichsten Genrefilmen im Jahr 2010. Weil New Line Cinema zwar mit den Einnahmen, nicht aber dem Film selbst zufrieden war, wird der Kultklassiker von Wes Craven nun erneut ans Reißbrett geführt, um der Geschichte mit Freddy Krueger eine Frischzellenkur zu verpassen – als Reboot! Laut The Tracking Board hat das The Conjuring– und Annabelle-Studio hinter verschlossenen Türen bereits mit den Vorbereitungen zum nächsten Film begonnen, für den David Leslie Johnson (Orphan – Das Waisenkind, The Conjuring 2: The Enfield Poltergeist, The Walking Dead oder Zorn der Titanen) das Drehbuch beisteuern soll, während Toby Emmerich, Walter Hamada und Dave Neustadter produzieren. Derzeit ist noch unklar, ob Platinum Dunes (The Texas Chainsaw Massacre, Freitag, der 13.-Remakes) in die Planungen involviert ist. Als unwahrscheinlich gilt jedoch eine erneute Verpflichtung und Teilnahme von Jackie Earle Haley in der titelgebenden Rolle des Schreckens von der Elm Street. Man darf gespannt sein, wie die schaurige Saga um Freddy Krueger weitergeht.

freddy

Geschrieben am 06.08.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News




  • Score

    Wo ist das Problem, Robert Englund wieder einzustellen?

  • saho1994

    Echt? Das erste Remake oder Reboot oder was auch immer hat so viel Kohle eingespielt? Ich fand den richtig schlecht!

  • Thure

    @Score
    Du meinst außer das er mittlerweile auf die 70 zugeht und bis der Film fertig ist wahrscheinlich es sogar erreicht hat?
    Naja Reboot/Remake oder normale Fortsetzung. Wen interessierts. Selbst die Filme damals stellten zu Teilen Reboots des Stoffs innerhalb der eigenen Reihe da. Mal konnte er auf die Art getötet werden, dann mal wieder durch eine andere, dann war er mal von Dämonen besessen, mal nicht. Mal war er in der realen Welt, mal nicht. Aber hey die ‚Fans‘ bruachen halt mal wieder was zu maulen weil damals ja alles so perfekt war, wenigstens durch die rosarote Brille.

  • Sascha#2

    Ich weiß garnicht, warum das Remake immer als o schlecht bezeichnet wird, mir gefiel er recht gut… da gab es schon deutlich miesere Vertreter vn Neuauflagen im Horror-Genre (Friday 13th z.B.).

    Aber kennt man ja von den Hardcore-Fans… Remakes sind grundsätzlich schlecht, verpflichtet man (wie bei Remakes nunmal üblich) nicht wieder den alten Hauptdarsteller kann das eh nix werden und überhaupt war damals alles besser, nich wahr? ;)

  • Helltoy

    Lieber Sascha, Remeakes sind nicht grundsätzlich schlecht (siehe z.B. Evil Dead), aber das Nightmare Remake, das war richtig schlecht! Vor allem war der Film derart kreativlos, wenn man bedenkt, dass man mit Freddy alles machen kann, so dass der Film einfach nur eines war – langweilig!
    Aber um in deinen Worten zu sprechen, das kennt man ja, Leute wie Du gibt es in jedem guten Thread, die sich den Heiligenschein aufsetzen und ja ach so tolerant sind, dabei aber pauschalisieren bis sich die Balken biegen. Muss wohl so sein, macht das Ganze auch interessanter.

  • Sascha#2

    @Helltoy
    Was hätte man mit Freddy denn alles machen können? Als Remake des ersten Teils folgte man üblicherweise auch der bekannten Geschichte, und das machte man nicht unbedingt schlecht. Fehlte dir der Freddy-Humor? Ich hab das Original ewig nicht gesehen, aber wenn ich mich recht erinner war der erste Freddy auch noch nicht die „Spaßkanone“ die er später wurde.
    In einer Fortsetzung des Remakes hätte man dann wieder wer weiß was (verrücktes) mit Freddy anstellen können, aber die fällt ja jetzt aus. Statt dessen wird man vermutlich auch wieder mit einer ähnlichen Anfangsstory rechnen düfen.

  • Hoffentlich sieht Freddy dann wieder gruselig aus. Im 2010er tat er es nämlich kein bisschen…
    Das damalige Ramake fand ich hingegen solide.
    Hab ich ein oder zweimal im TV gesehen und das wars dann auch. Hatte nun nichts wodurch er großartig im Kopf geblieben ist.

  • Ann

    Ja, auch solche Leute gibt es immer: Man hätte so viel machen können. Dabei geht es nur darum, dass diese Personen halt Einfälle haben, die ihnen eher taugen. Aber muss mir das dann auch gefallen? Ich denke doch nicht.

  • Bane

    Der Freddy aus dem 2010 Remake sah aus wie eine Maulwurf und Vogelscheuchen Mischung. Hätten Sie Haley ohne Maske genommen wäre es gruseliger gewesen :D
    Absolut enttäuschende Maske und der Film war eher langweilig.

  • Radar

    Also ich bin froh dass sie es noch mal versuchen mit dem Reboot. Das letzte Reboot war zwar wie ich finde solide und war finde ich schön gefilmt und hatte nette Sequenzen aber so richtig ist der Funke auch nicht übergesprungen. Es war aber definitiv besser als das schlechte Fd13. Remake. Ich schau einfach mal was sie dieses mal draus machen werden. Und das sollten hier einige….mal abwarten und schauen was kommt. Nicht schon vorher aufregen jedes mal -__-‚

  • Filmfan1990

    Also ich fand den von 2010 nicht schlecht. Ein neues „Remake“ kann von mir aus kommen.

  • Helltoy

    @Sascha: Vielleicht war die Idee ein Remake zu machen bereits mehr als dämlich. Die meisten Regisseure die was von sich und ihrem Talent halten, nennen so etwas nicht Remake, sondern Neuinterpretation des Originals. Und in dem Fall bietet der Nightmare Stoff so viele Möglichkeiten, wie kaum ein anderer Stoff.
    Das Remake mag solide sein, von der grandiosen Vorlage und dem grandiosen Haupt-Charakter ausgehend ist das aber nicht mehr als eine Luftnummer gewesen.

  • sascha

    Tjaaa,
    ich bin gespannt… fand das remake auch nicht kacke… eben eine zeitgemäße umsetzung…

  • Jenn

    Ohne beteiligung von Genrespezialisten wie Platinum Dunes und/oder Blumhouse wird dieser Riesen-Filmtitel gegen die Wand gefahren. Das sehe ich jetzt schon kommen.

  • Fly

    Zeitgemäß = Langweilig?

  • Ash

    Das Remake hat für mich versagt wegen:
    A: die Grottige CGI-Wand-Szene. Eine meiner Lieblingsszenen im Original, da sie gekonnt veranschaulicht wie Freddy versucht in die Wirklichkeit zu gelangen. Gerade die Technik dieser Dehnbaren Oberfläche, die ja eigentlich eine Solide Wand darstellen soll, mit de Schauspieler dahinter, war toll und wirkte trotz dem surrealen Echt beängstigend. Da haben sie im Remake mit schlechten CGI masslos übertrieben. Weniger wäre mehr gewesen. Gerade wenn man bedenkt, dass sie sonst schöne reale Traumlandschaften gestaltet haben.
    B) in den alten Filmen kam Freddy mehr als Sadist rüber der Kinder quälte. Im neuen wurde ziemlich offensichtlich eine Brücke zur Pädophilie geschlagen, was mir nicht gefiel. Freddy wurde zur Kultfigur, da seine Sadistischen Spiele mit Kindern keinen offenen sexuellen Hintergrund hatten. Was ihn von der Realität absondert und seine Beliebtheit gefördert hatte. Ich habe Freunde, Fans der alten Reihe, die waren echt Entsetzt von diesem Plot des Remakes.

  • doom eagle

    @Ash: Treffender hätte ich es auch nicht formulieren können. Ich freue mich auf das Reboot. Freddy ist mein Lieblingsslasher und hoffe das er einfach wieder an die alten rankommt und nicht in die Fußstapfen des Reboots. Stehen und Fallen wird die Sache aber mit dem neuen Freddy, das ist kein einfaches Erbe das es anzutreten gilt.

  • Also mir hat der neue Teil auch gefallen…auch wenn ich Freddys Visage nicht allzu ansehnlich empfand :) <3

  • Freddy höchstpersönlich

    …hmm.. also ich fand das remake 1A Sahne!!! und habe mich schon gefragt, wann bei solchen Umsatzzahlen endlich eine „neuer“ „zweier“ Teil rauskommt…. VORFREUDE!!


The Bye Bye Man
Kinostart: 20.04.2017In The Bye Bye Man werden drei College-Studenten nämlich von einer unheimlichen Figur namens Bye Bye Man heimgesucht, die als Mensch mit einer extrem ausgeprägten Form ... mehr erfahren
Sieben Minuten nach Mitternacht
Kinostart: 04.05.2017Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten ... mehr erfahren
Shin Godzilla
Kinostart: 04.05.2017In Godzilla: Resurgence lebt die Riesenechse wieder auf und hält ganz Japan in Atem. Das bis dato größte Monster besteht erstmals sowohl aus handgemachten als auch aus... mehr erfahren
Get Out
Kinostart: 04.05.2017Bevor Chris in Get Out auf die Verwandten seiner Freundin Rose trifft, bestand seine Hauptsorge noch darin, aufgrund seiner Hautfarbe nicht akzeptiert zu werden. Doch ers... mehr erfahren
Alien: Covenant
Kinostart: 18.05.2017In Alien: Covenant (Prometheus 2) stößt die Besatzung eines Kolonisationsraumschiffes im fernen All auf ein scheinbar unerforschtes Paradies. In Wahrheit handelt es sic... mehr erfahren
Vampire Nation 2: Badlands
DVD-Start: 31.03.2017Die Welt, wie wir sie einst kannten, existiert nicht mehr: Horden seelenloser Vampire haben die menschliche Zivilisation praktisch ausgelöscht. Nachdem die monströsen K... mehr erfahren
Day of Reckoning
DVD-Start: 31.03.2017Vor 15 Jahren stiegen Millionen von Dämonen und anderen furchteinflößenden Kreaturen aus dem Inneren der Erde empor, verteilten sich über den ganzen Planeten und rott... mehr erfahren
Eloise
DVD-Start: 31.03.2017Jacob Martin erfährt, dass sein Vater Selbstmord begangen und ihm eine Erbschaft hinterlassen hat, welche das Vorweisen der Sterbeurkunde einer Tante voraussetzt. Ihr le... mehr erfahren
The Discovery
DVD-Start: 31.03.2017Jason Segel, Robert Redford und Rooney Mara machen eine Entdeckung, die das Leben für immer verändern soll. Im Netflix-Exklusivtitel The Discovery erbringen sie nämlic... mehr erfahren
Seoul Station
DVD-Start: 31.03.2017Die rebellische Hyun-suen ist von zu Hause ausgerissen und lebt mit ihrem nichtsnutzigen Freund in einem kleinen Apartment, für das ihr mittlerweile das Geld ausgeht. Al... mehr erfahren