Moviebase Friedhof der Kuscheltiere

Friedhof der Kuscheltiere
Friedhof der Kuscheltiere

Bewertung: 78%

Userbewertung: 75%
bei 123 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: Pet Sematary
Kinostart: 19.10.1989
DVD/Blu-Ray Verkauf: 01.10.2003
DVD/Blu-Ray Verleih: Unbekannt
Freigabe: FSK 18
Lauflänge: 98 Minuten
Studio: Paramount / Paramount HE
Produktionsjahr: 1988
Regie: Mary Lambert
Drehbuch: Stephen King
Darsteller: Dale Midkiff, Fred Gwynne, Denise Crosby, Brad Greenquist, Miko Hughes, Liz Davies, Stephen King, Michael Lombard, Blaze Berdahl, Susan Blommaert, Mara Clark, Kavi Raz, Mary Louise Wilson, Andrew Hubatsek
Louis Creed zieht mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Kindern in ein Haus im tiefsten Maine. Dort zeigt ihnen ihr Nachbar, der alte Crandall einen weit abgelegenen Tierfriedhof. Als bei seinem Uni-Job ein Student namens Pascow stirbt, wirft das einen ersten düsteren Schatten auf die Idylle. Ernst wird es jedoch, als die Katze auf der stark befahrenen Straße vor dem Haus überfahren wird. Daraufhin zeigt Crandall Louis Creed das Geheimnis des Friedhofs, indem er den Leichnam dort vergräbt. Tags darauf ist die Katze wieder lebendig, aber nicht mehr sehr pflegeleicht. Dann aber schlägt das Schicksal richtig zu: der kleine Gage läuft vor einen Lastwagen und wird überfahren. Crandall warnt Creed vor den Folgen des Plans, der in dem leidenden Vater aufkeimt. Doch es ist schon zu spät: Obwohl Pascows Geist hinzueilt, um die Betreffenden zu warnen, hat Creed seinen Sohn in der Indianerweihestätte begraben. Tags darauf ist er zurück, was mörderische Folgen für alle hat ...
Buchadaptionen sind kompliziert. Normalerweise nehmen sich Drehbuchautoren dieser Problematik an und verfassen ein Script, das nie an die Vorlage herankommen würde. Jeder Mensch, der zuerst das Buch gelesen und dann den Film gesehen hat, wird das Buch bevorzugen. Ein Pluspunkt für den Film ist es, wenn der Buchautor selber das Script schreibt. Im Falle von «Pet Sematary» ist dies wohl der einzige Grund, warum der Stoff überhaupt erfolgreich wurde. Nachdem Stephen King ...

Zur Besprechung
  • Basiert auf einer Vorlage von Horror-Autor Stephen King.
  • Produktionsbudget: 12 Millionen Dollar.
  • Spielte fast 60 Millionen Dollar an amerikanischen Kinokassen ein.
  • Zog 1992 ein gleichnamiges Sequel nach sich.
  • Paramount Pictures arbeitet aktuell an einer Neuverfilmung (Stand: April 2011).



  • Halloween Kills
    Kinostart: 21.10.2021Die Saga um Laurie Strode und Michael Myers geht in die nächste Runde.... mehr erfahren
    Venom 2: Let There Be Carnage
    Kinostart: 21.10.2021Im Nachfolger von Andy Serkis treten Tom Hardy als Enthüllungsreporter Eddie Brock und Michelle Williams, deren She-Venom diesmal deutlich mehr Screentime bekommen soll,... mehr erfahren
    Antlers
    Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
    Jeepers Creepers: Reborn
    Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
    Ghostbusters: Legacy
    Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
    The Unholy
    DVD-Start: 21.10.2021In The Unholy spielt Jeffrey Dean Morgan die Rolle eines in Ungnade gefallenen Journalisten, der in einer kleinen Stadt in England eine Reihe scheinbar göttlicher Wunder... mehr erfahren