Moviebase Poltergeist

Poltergeist
Poltergeist

unbewertet

Userbewertung: 90%
bei 122 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: Poultrygeist
Kinostart: 24.09.1982
DVD/Blu-Ray Verkauf: 22.02.2000
DVD/Blu-Ray Verleih: Unbekannt
Freigabe: FSK 16
Lauflänge: 114 Minuten
Studio: UIP
Produktionsjahr: 1981
Regie: Tobe Hooper
Drehbuch: Steven Spielberg
Darsteller: Craig T. Nelson, JoBeth Williams, Heather O'Rourke, Dominique Dunne, Zelda Rubinstein, Michael McManus, Richard Lawson, Lou Perryman, Sonny Landham, Beatrice Straight, Oliver Robins, Virginia Kiser, Martin Casella, James Karen, Dirk Blocker, Allan Graf

Wenn sich Gegenstände selbstständig bewegen, wenn sie verschwinden und plötzlich wieder auftauchen, dann ist er da: der Poltergeist. Er kann sich auch noch anders bemerkbar machen: durch Luftstömungen, aufflammendes Licht, unerklärliche Bisse oder elektrische Schläge, er weiß, was Dich erschreckt. Poltergeister sind anders als Gespensterspuk. Sie sind spürbar und nicht selten gewalttätig, rühren sich unvermittelt, bleiben eine Zeitlang da und verschwinden dann so plötzlich wie sie kamen. Seit Jahren beschäftigen sich Parapsychologen mit diesem unerklärbaren Phänomen. Eines Tages sucht so ein Poltergeist Steve und Diane Freeling, ein sympathisches Vorstadtehepaar mit drei Kindern, heim. Fast über Nacht wird das friedliche Familienleben mit Sonntagnachmittag-Football-Spielen und Partys im Freundeskreis von gewaltsamen übernatürlichen Störungen aus einer anderen Welt bedroht. Das Leben wird zum Alptraum.

Momentan liegt noch keine Besprechung vor.

Schreibe Deine eigene User-Kurzkritik
  • Spielte bei Kosten von 10 Millionen fast das Achtfache in den amerikanischen Kinos wieder ein.
  • Tobe Hooper ist auch der Schöpfer von The Texas Chainsaw Massacre, The Toolbox Murders oder Brennen muss Salem.
  • Heather O'Rourke, die hier in der Rolle der kleinen Carol Anne Freeling zu sehen war, verstarb schon im Alter von 12.
  • Steven Spielberg arbeitet fast zeitgleich an Poltergeist und E.T. - letzteren inszenierte er selbst.
  • Der Film sollte ursprünglich mit einem R-Rating freigegeben werden. Der Protest der Filmemacher verhalf letztlich zu einer PG-13 Freigabe.
  • Shirley MacLaine wurde eine Rolle angeboten, musste allerdings wegen anderen Verpflichtungen absagen.
  • Drew Barrymore sprach erst für die Rolle der Carol Anne Freeling vor. Spielberg wollte allerdings ein Kind, das unschuldiger wirkte und besetzte sie stattdessen für E.T.




The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren