Spread the love

Moviebase Mara

Mara
Mara

Bewertung: 35%

Userbewertung: 50%
bei 23 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: Mara
Kinostart: Unbekannt
DVD/Blu-Ray Verkauf: 07.12.2018
DVD/Blu-Ray Verleih: 07.12.2018
Freigabe: FSK 16
Lauflänge: 94 Minuten
Studio: Moon River Studios, Grodnik /Aloe Productions
Produktionsjahr: 2018
Regie: Clive Tonge
Drehbuch: Jonathan Frank, Jonathan Frank
Darsteller: Olga Kurylenko, Mackenzie Imsand, Javier Botet, Mitch Eakins

Kriminalpsychologin Kate Fuller untersucht einen Mordfall, bei dem ein Mann offenbar im Schlaf von seiner Frau erwürgt wurde. Einzige Zeugin der Tat ist die achtjährige Tochter Sophie. Als sie den Täter identifizieren soll, nennt Sophie nur einen Namen – MARA. Der Fall lässt Kate keine Ruhe. Während ihrer Recherchen stößt sie auf ähnliche Todesfälle und eine Gruppe, die behauptet, dass es sich um einen uralten Dämonen handelt, der seine Opfer im Schlaf heimsucht und tötet. Als Kate versucht, dem Geheimnis von MARA auf die Spur zu kommen, zeigen sich bei ihr die gleichen Symptome wie bei vorherigen Opfern und plötzlich findet Kate sich selbst in einem höchst realen Albtraum wieder ...

Und täglich grüßt das Murmeltier. Mit „Dead Awake – Wenn du einschläfst, bist du tot“ und „Nightmare – Schlaf nicht ein!“ kamen in den letzten beiden Jahren bereits zwei Spielfilme auf den Markt, die sich mit dem unheimlichen Phänomen der Schlafparalyse befassten. In der Theorie scheint diese Störung, bei der der Körper im einem Zustand zwischen Traum und Aufwachen gefangen ist, sich ein Betroffener nicht bewegen kann und noch dazu häufig von Halluzinationen bedrängt wird...

Zur Besprechung