Blade – Angst vor dem Versagen: Mahershala Ali über seinen ersten Auftritt

Bevor wir uns dem Inhalt dieser Meldung widmen, möchten wir euch zunächst einmal ausdrücklich vor einem Spoiler warnen, da im Artikel jener Film erwähnt wird, in dem der Daywalker und Vampirjäger Blade in das Marvel Cinematic Universe eingeführt wurde.

Wer noch nichts darüber Bescheid weiß und sich lieber überraschen lassen möchte, sollte den Artikel an dieser Stelle wieder verlassen. Wenn ihr aber ohnehin schon im Besitz dieser Information seid oder es für euch keine Rolle spielt, diese jetzt zu erhalten, könnt ihr natürlich gerne bleiben.

Wie viele Fans nämlich wissen, kam Mahershala Ali, Wesley Snipes’ Nachfolger, schon in diesem Jahr zum Zug, durfte seinen allerersten Auftritt als Blade hinlegen. Die knifflige Besonderheit an der Art und Weise, wie seine Figur ins MCU integriert wurde? Man hat ihn noch nicht zu Gesicht bekommen, sondern lediglich gehört – und zwar in der Szene nach dem Abspann in Chloé Zhao’s Eternals, der Comicverfilmung, in der Angelina Jolie, Salma Hayek und Richard Madden in Heldenrollen schlüpfen.

Die perfekte Stimme

Obwohl es sich nur um wenige Worte handelt, die laut ausgesprochen wurden, war Ali im Tonstudio ganz schön angespannt, da er die festgelegte Stimme, die er für den vollständigen Blade-Film nun so beibehalten muss, unter gar keinen Umständen versauen wollte:

«Ich muss zugeben, dass mir diese Verpflichtung jetzt schon eine Menge Schlaf geraubt hat. Die Zeile in Eternals zeichnete für einige schlaflose Nächte verantwortlich. Normalerweise spricht man erst dann mit der Stimme seiner Figur, wenn man sich auch auf dem Set aufhält und dreht. Ich verabscheue den ersten Tag auf einem Set, das bei jeder Arbeit, weil es mir nie gefällt, wie ich mich anhöre, ich mir meine eigene Leistung selbst nicht wirklich abkaufe.»

«Man versucht ständig, sich möglichst wohl dabei zu fühlen. Aber schon zu reden, bevor man überhaupt erst mit den Dreharbeiten angefangen hat, war noch einmal eine ganz andere Hürde», ließ Ali in der Late Show mit Stephen Colbert durchsickern. Der Mime sei aber auch dankbar dafür:

Mahershala Ali freut sich auf die Herausforderung

«Durch diesen Einsatz fühlt sich das Projekt nun echt an! Jetzt weiß ich mit Sicherheit, dass es endlich losgeht!» Der 47-Jährige verriet außerdem, dass seine Nervosität der Beliebtheit der Marke geschuldet sei: «Die Vorfreude auf den Film ist gewaltig! Normalerweise bin ich immer ähnlich aufgeregt, was meine Rollen angeht, da ich als Darsteller stets dieselbe Form der Verantwortung empfinde.»

«Aber ich habe noch niemals zuvor einen Charakter gespielt, an den die Erwartungshaltung bereits im Vorfeld derart hoch war, weil die Leute mit dem Charakter schon so vertraut sind. Sie haben echte Meinungen, Standpunkte und alles, was dazu gehört. Daher fühlt sich diese Arbeit nun total anders an. Der Druck ist also deutlich höher, aber ich freue mich darauf, meinen weiteren Weg als Blade zu beschreiten», so der in Kalifornien geborene Oscar-Preisträger.

Noch steht in den Sternen, wann das Soloabenteuer des Daywalkers auf die Beine gestellt wird. Dieses Jahr kursierte kurzzeitig das Gerücht im Internet herum, dass der Streifen schon Halloween 2022 ins Kino kommen könnte. Das dürfte aber höchst unwahrscheinlich sein, da die Drehphase noch gar nicht in die Wege eingeleitet wurde und Marvelfilme sehr aufwendig, mit viel Zeit verbunden sind.

Wurde in Eternals ins MCU eingeführt: Blade. ©Disney/Marvel

Geschrieben am 06.12.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Blade, News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren