Breach – Erster Trailer: Bruce Willis auf den Spuren von ‚Alien‘

Waren es früher vor allem große Hollywood-Blockbuster wie Stirb Langsam oder Armageddon, gibt sich Bruce Willis heutzutage schon für deutlich preisgünstigere Produktionen her. Sein neuer Film Breach (Anti-Life) wandelt zwar auf den Spuren großer Kino-Vorbilder wie Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt, erinnert optisch und technisch aber eher an eine billige Heimkino-Kopie ohne den kreativen und gestalterischen Anspruch der bekannten Vorlagen. Auf eines ist aber auch in diesem Szenario Verlass: Willis darf austeilen, dass seinen Widersachern, in diesem Fall fiesen Alien-Angreifern, Hören und Sehen vergeht. Willis gehört ebenso wie Rachel Nichols (P2 – Schreie im Parkhaus), Kassandra Clementi (UNreal), Ralf Möller (Gladiator) oder Thomas Jane (The Punisher) zur Besatzung eines Sternenkreuzers, die unerwartet Besuch bekommt von einer feindlichen außerirdischen Spezies, die die Macht hat, menschliche Wirtskörper zu infizieren und zu übernehmen. Ob das Team siegreich hervorgeht, offenbart sich Amerikanern zur digitalen Heimkino-Premiere am 18. Dezember. In Deutschland hat Breach (Anti-Life) derzeit noch keinen Starttermin.

Abstecher in die Zukunft sind Buce Willis nicht fremd. Seit seinem Auftritt in Terry Gilliams 12 Monkeys von 1995 gilt der in Deutschland geborene Amerikaner als Spezialist für grobe Sci/Fi-Thriller-Kost. 2012 ließ er sich an der Seite von Joseph Gordon-Levitt und Emily Blunt in Rian Johnsons Looper blicken. Seine größten und einflussreichsten Erfolge feierte er Mitte der Neunziger allerdings mit der Rolle als Taxifahrer Korben Dallas in Luce Bessons Das fünfte Element und dem im Jahr darauf veröffentlichten Untergangsszenario Armageddon von Action-Profi Michael Bay.

©Screen Media

Geschrieben am 10.11.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News