Candyman – Erst 2021: Der Candyman flüchtet sich in nächste Kinojahr

Fast täglich erreichen uns Berichte von neuen Startverschiebungen aus Hollywood – und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht. Angesichts der ernüchternden US-Kinozahlen von Tenet zieht nun auch Universal Pictures die Notbremse und verlegt einen seiner vielversprechendsten Herbstkandidaten, den Horrorfilm Candyman, auf 2021, ohne aber einen Ersatztermin zu nennen. Zu unvorhersehbar ist die Situation und zu groß die Gefahr einer weiteren Verschiebung. Ursprünglich sollte das Franchise-Reboot nämlich schon Juni anlaufen, bevor dann ein Start am 15. Oktober in Erwägung gezogen wurde, welcher nun ebenfalls hinfällig ist. Von der Neuankündigung Freaky mit Vince Vaughn und Kathryn Newton einmal abgesehen, fehlt es dem diesjährigen Kinokalender nun völlig an weiteren großen Horror-Kinostarts, gerade in der Zeit vor und nach Halloween. Unheimlich wird es dann voraussichtlich erst wieder 2021, und das in einer Konzentration, dass viele (vermutlich eher kleinere) Produktionen zwangsläufig darunter leiden werden. Da die nächsten sechs Monate alles andere als sicher sind, ist aber auch für 2021 noch nichts in Stein gemeißelt, das Auftreten weiterer Änderungen sehr wahrscheinlich. Vorerst geht das Warten auf den Candyman also weiter.

Dann heißt es wieder: Wer seinen Namen fünfmal hintereinander ausspricht, ist des Todes! Das gilt 2020 noch genauso wie 1992, als der Candyman seinen ersten Auftritt hatte. Im neuen Film sehen wir Aquaman-Star Yahya Abdul-Mateen II als Künstler Anthony, der dem Mythos um den Candyman auf den Grund geht und dabei unwissentlich mit dem puren Bösen in Berührung kommt. Plötzlich erwacht eine Seite in ihm, die er nie für möglich gehalten hätte. Das mischt dem übernatürlichen Grauen der Vorgänger eine gehörige Portion Body-Horror bei. Geschichtlich geht es dorthin zurück, wo damals alles begann – die einstigen Ghettos Chicagos, die heute einem elitären Wohnviertel gewichen sind. Hier soll der Legende um den Candyman ein für alle Mal ein Ende bereitet werden.

Treibende Kraft hinter dem Franchise-Neustart ist Get Out-Schöpfer Jordan Peele (WIR, Twilight Zone), der die kreative Leitung seiner Kollegin Nia DaCosta (Little Woods) anvertraute. Zunächst wollten beide auf den originalen Candyman-Star Tony Todd verzichten, entschieden sich nach Protesten aber dafür, ihn doch im neuen Film einzubauen – wenn auch mit einer völlig anderen Rolle. Ebenfalls zum Cast des Films gehören Yahya Abdul-Mateen II (WIR, Aquaman), Teyonah Parris (Chi-Raq), Nathan Stewart-Jarrett.

©Universal

Geschrieben am 12.09.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Candyman, News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren