Conan – „Lasst es uns tun!“ Schwarzenegger nach wie vor an neuem Ableger interessiert

Spread the love

Als Arnold Schwarzenegger vor einigen Jahren sein Hollywood-Comeback bekannt gab, landeten unzählige Drehbücher auf dem Schreibtisch seines Agenten. Daraufhin traf Schwarzenegger eine Auswahl und ging mit Lionsgate eine Zusammenarbeit ein. Doch der gemeinsame Actionfilm The Last Stand erwies sich als gnadenloser Box Office Flop – ebenso wie alle anderen Filme, die Arnie danach in Angrif nahm. Selbst Terminator: Genisys, ein als sichere Bank eingestuftes Projekt, scheiterte daran, in den USA die 100 millionen Dollar Grenze zu überschreiten. Und so schwand das Interesse der Filmstudios immer weiter. Auch Universal Pictures, die sehr an einem weiteren Conan interessiert gewesen wären, zogen irgendwann die Reißleine: „Es gibt zwei Drehbücher, aber das Studio hat sich mittlerweile gegen das Werk entschieden“, erklärte Drehbuchautor Chris Morgan in einem Interview. Arnold Schwarzenegger selbst hat die Hoffnung allerdings noch nicht aufgegeben. Während er auf Social Media Werbung für ein neues Conan Comic machte, gab der Österreicher zu verstehen, dass er nach wie vor Feuer und Flamme für den Film wäre: „Lasst es uns tun!“ Ob Universal Pictures noch einmal mit sich reden lässt?

Die Reihe um den muskelbepackten Krieger genießt Kultstatus. Ein 2011 gedrehtes Reboot mit Aquaman-Star Jason Momoa (Game of Thrones) stellte sich jedoch als Enttäuschung heraus, spielte in den USA gerade mal die Hälfte der aufgewendeten Produktionskosten ein. Anschließend wurde es wieder ruhig um das Franchise und die Pläne zu einem möglichen Sequel verworfen. Mit Schwarzenegger als gealtertem Conan könnte es allerdings noch einmal an den Kinokassen klappen.


Geschrieben am 12.02.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Top News