Death Stranding – Trailer wirft Norman Reedus in eine albtraumhafte Welt

Spread the love

Wenn Entwicklerlegende Hideo Kojima eines beherrscht, dann sind es kryptische Trailer, die Lust auf mehr machen! Death Stranding wirft so viele Fragen auf, dass einem schwindelig wird. Sein neues Spiel ist nämlich derart kryptisch und kompliziert, dass nicht mal jene, die es bereits antesten konnten, genau auf den Punkt bringen können, worum es sich dabei eigentlich genau handelt. Daran dürfte auch der acht Minuten andauernde Trailer/Kurzfilm von den diesjährigen The Game Awards nichts ändern. Darin erwacht Norman Reedus aus The Walking Dead mitten in einem nebelverhangenen Niemandsland. Warum er sich dort aufhält und wer seine beiden Begleiter sind, ist zunächst nicht klar. Deutlich wird aber, dass sie alle in höchster Gefahr schweben und kurz davor stehen, von einem vermutlich außerirdischen Wesen verschlungen zu werden, das sich kurz darauf wie ein Hochhaus vor ihnen erhebt. Ebenso wie Norman Reedus sollen auch Mads Mikkelsen und Guillermo del Toro feste Rollen im späteren Spiel zukommen, das seinen Fokus auf eine Open World mit starken Action-Anleihen sowie Entscheidungs- und Handlungsfreiheit legen soll.

Geschrieben am 08.12.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News