Die Mumie – Remake als Horror-Version von Luca Guadagnino?

Wie wäre es zur Abwechslung mal wieder mit Die Mumie als Horrorfilm? Der Monster-Klassiker wurde in den vergangenen Jahrzehnten gleich mehrmals neu aufgelegt, jedoch waren die großen Big Budget-Versionen aus Hollywood eher actionorientiert unterwegs und haben Horrorelemente äußerst spärlich eingesetzt – siehe die Brendan Fraser-Trilogie aus den Jahren 1999 bis 2008, das 2017 erschienene, am Box Office gescheiterte Tom Cruise-Reboot.

Inzwischen kam es im Hause Universal Pictures zu einem Umdenken, wie die Existenz von Regisseur Leigh Whannells Der Unsichtbare, das kommende Blumhouse-Remake Der Wolfsmensch zeigen. Mittlerweile heißt es also wieder ‚Weg vom teuren Blockbuster, her mit Low Budget-Horrorfilmen!‘

Vielleicht ist es daher nur noch eine Frage der Zeit, bis auch Die Mumie mit komplett neuem Gewand daherkommt – ab sofort gäbe es sogar schon einen talentierten und weltweit gefeierten Filmemacher, der durchaus daran interessiert wäre, sich dieser Mission zu stellen; Luca Guadagnino, Regisseur vom Independent-Hit Call Me By Your Name und dem am 24. November 2022 in hiesigen Kinos startenden Kannibalismus-Drama Bones and All.

Wann kommt das nächste Reboot von Die Mumie? ©Universal Pictures

Luca Guadagnino bekundet Interesse an DIE MUMIE

Seit Suspiria sind Neuverfilmungen dem 51-jährigen Italiener nicht mehr fremd, weswegen Collider in einem aktuellen Interview wissen wollte, welchen Horror-Klassiker er gerne mal aus der Versenkung zurückholen würde: «Das ist eine unglaubliche Frage, auf die ich nicht vorbereitet war», schwärmt Guadagnino, bevor er neue Gedanken sammelt und auf die Frage eingeht.

«Großer Gott, wofür würde ich mich bloß entscheiden? Ich denke, es wäre absolut großartig, etwas aus Die Mumie zu machen. Es ist ein verrotteter Körper in verrotteten Bandagen – das Innere ist genauso interessant wie das Äußere. Allerdings müsste der Film schon verdammt unheimlich und mörderisch sein; ein kleiner Film, aber mit viel Tiefgang und richtig gruselig.»

Wer weiß – womöglich wird das ja was mit Guadagnino und Universal. Die wertvolle Information über sein potenzielles Interesse ist nun in der Öffentlichkeit angekommen, was bedeutet, dass früher oder später auch das Studio davon erfahren wird, falls das nicht schon passiert ist.

Es wäre auch bei weitem nicht das erste Mal, dass Produzenten einen Filmemacher oder Schauspieler auf Aussagen aus Interviews ansprechen. Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy (Indiana Jones) wollte beispielsweise von Ewan McGregor wissen, ob er es ernst damit meine, noch einmal Obi-Wan Kenobi spielen zu wollen – inzwischen wurde ein komplettes Serien-Format für Disney+ auf die Beine gestellt, das Mai 2022 veröffentlicht wurde.

BONES AND ALL trudelt in wenigen Wochen ein

Im Moment ist natürlich alles nur spekulativ, ein mögliches Träumchen, weit entfernt von der Realität, aber man kann bekanntlich nie wissen. Von der Was wäre wenn?-Frage eindeutig befreit ist dagegen Guadagninos neuestes Werk, welches längst fertiggestellt und an diversen Filmfestspielen vorgestellt wurde, in wenigen Wochen eintrifft.

Bones and All erzählt die Geschichte der ersten Liebe zwischen Maren (Taylor Russell), einer jungen Frau, die lernen muss, am Rande der Gesellschaft zu überleben, und dem ziemlich temperamentvollen Außenseiter Lee (Timothée Chalamet).

Als die beiden Persönlichkeiten sich kennenlernen, beginnt eine tausend Meilen lange Odyssee durch die Schleichwege, versteckten Durchgänge und Hintertüren im Amerika der Reagan-Ära. Doch trotz all ihrer Bemühungen führen alle Wege Maren und Lee zurück in ihre schockierende Vergangenheit – und zu der alles entscheidenden Frage, ob ihre Liebe zueinander ihr Anderssein überwinden kann.

©Warner Bros.

Geschrieben am 08.11.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Die Mumie, News, Top News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren