DOOM: Annihilation – Bethesda distanziert sich von dem neuen Film

Dass DOOM: Annihilation direkt für die Heimkinos umgesetzt wird, ließ nichts Gutes erahnen. Tatsächlich hatte der kürzlich veröffentlichte Teaser-Trailer dann auch nicht viel mit der Videospiel-Vorlage von Bethesda Softworks gemein, erinnerte eher an einen austauschbaren Zombiefilm. Diesen Kritikpunkt musste man sich auch schon beim ersten, damals aber immerhin noch im Kino veröffentlichten Film mit Dwayne „The Rock“ Johnson gefallen lassen. Bei Annihilation war die Resonanz der Fans nun aber regelrecht vernichtend. Innerhalb weniger Stunden kamen tausende Downvotes und erboste Kommentare zustande. Auf Anfrage distanzierte sich nun auch id Software von dem Film, der voraussichtlich diesen Herbst direkt auf DVD und Blu-ray Disc im deutschen Handel erscheinen soll. „Wir haben damit nichts zu tun“, heißt es auf Twitter, wo der amerikanische Entwickler in den letzten Tagen von vergleichbaren Anfragen dieser Art bombardiert wurde.

Tatsächlich treten id Software und Bethesda Softworks in diesem Fall lediglich als Lizenzgeber in Erscheinung. In Auftrag gegeben wurde Doom: Annihilation, der geschichtlich lose an Doom – Der Film anknüpfen soll, von Universal 1440 Entertainment, einer auf Heimkino-Titel spezialisierten Tochterfirma von Universal Pictures, die bekannt dafür ist, bekannte Marken möglichst preisgünstig fortzuführen. Denn was schon bei Universal Soldier: Day Of Reckoning oder auch Cult Of Chucky geklappt hat, soll nun auch im Fall von Doom: Annihilation gelingen. Auf dem Regiestuhl durfte es sich dagegen Tony Giglio (Timber Falls, Extraction, Chaos) bequem machen.

Ob der Name Doom: Annihilation hält, was er verspricht, erfahren wir somit frühestens zur Veröffentlichung im Herbst. Im Nachfolger werden panische Notrufe von einem der Mars Monde ausgesendet. Eine Gruppe von Space Marines soll dem Vorfall auf den Grund gehen, erkennt jedoch bald, dass die Basis von dämonischen Kreaturen überrannt wurde, die die Hölle auf Erden ausbrechen lassen wollen. Angeführt wird der Cast von Amy Manson (Atlantis), Dominic Mafham (Ophelia), Luke Allen-Gale (Dominion) und Nina Bergman (The Car: Road to Revenge).

Im Herbst 2019 wird wieder auf die Dämonen der Hölle geschossen. ©Universal

Geschrieben am 13.03.2019 von Torsten Schrader



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren