Godzilla vs. Kong – Monster-Spektakel lässt die Kinokassen erzittern!

Es gibt sie tatsächlich noch: Zuschauer, die gemeinsam im Kino sitzen, gebannt auf den Beginn einer Vorstellung warten, in raschelnde Popcorntüten greifen und sich nebenbei angeregt mit dem Sitznachbarn unterhalten. In Deutschland kann man davon derzeit zwar nur träumen, aber in weiten Teilen Asiens, darunter etwa China, Taiwan und Indien, oder Australien und Mexiko ist das inzwischen tatsächlich wieder möglich. Nur an entsprechender Filmkost aus Hollywood, die einen Nutzen daraus ziehen könnte, fehlte es bislang. Doch hier kommt Godzilla vs. Kong ins Spiel und beweist ganz deutlich, dass es in Zeiten der anhaltenden Corona-Pandemie nicht nur Raum für brachiales und markerschütterndes Kino, sondern eben auch potenzielle Überraschungshits gibt.

Godzilla und Kong sorgen für volle Kinosäle und klingelnde Kassen. ©Warner Bros.

Godzilla vs. Kong: Monströs erfolgreich

Denn am Wochenende machte der Monsterfilm seinem geschichtsträchtigen Namen alle Ehre, erbrüllte und erkämpfte sich zum internationalen Start in 38 Märkten auf einen Schlag großartige 120 Millionen US-Dollar, wie der Branchendienst Deadline berichtet. Das ist umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass Kinobesuche in den meisten Ländern nur unter strengen Auflagen oder in eingeschränkter Form möglich sind.

Da bleibt selbst Regisseur Adam Wingard die Spucke weg. Er schlägt symbolisch die Hände über dem Kopf zusammen und schreibt via Instagram: „Heilige Scheiße!“ Dass sein Film an diesem Wochenende nicht glänzlich leer ausgehen oder gar untergehen würde, war ja abzusehen. Dass es nun aber so viel geworden ist, dürfte selbst die Studio-Optimisten überrascht haben.

Den größten Anteil daran hatte übrigens der chinesische Markt, auf den fast sechzig Prozent der aktuellen Gesamteinnahmen (etwa 70 Millionen US-Dollar) verfielen. Aber auch die Zahlen aus Mexiko, Australien (jeweils 6.3 Millionen US-Dollar) oder Russland (rund sechs Millionen) können sich sehen lassen. Das zeigt: Offensichtlich ist Interesse am Kino da, nur fehlt es momentan noch an großen Filmen, die die Massen mobilisieren und das Medium wieder interessanter machen würden. Folgt nach dem totalen Zusammenbruch jetzt das langsame Aufbäumen?

Kommt das Monster-Spektakel direkt im Stream? ©Warner Bros.

Weiter ohne Termin in Deutschland

Gut vorgelegt hat Godzilla vs. Kong schon mal, stellt mit 120 Mio. US-Dollar zum Start die neue Box Office-Hürde dar, an der sich kommende Kinofilme während der Pandemie messen müssen.

Der Erfolg spielt Warner Bros. Deutschland in die Karten. Dort dürfte man sich durch die erfreulichen Kinozahlen in der Entscheidung bestätigt sehen, dass es richtig war, denn hiesigen Kinostart noch einmal zu verschieben und vorerst nicht auf eine Sky-Premiere zu setzen. Denn würde diese zeitgleich mit dem US-Start am Mittwoch stattfinden, der sowohl klassisch im Kino als auch digital im Stream (HBO Max) erfolgt, hätte es dazu sehr wahrscheinlich schon eine Ankündigung gegeben.

Einen möglichen Anhaltspunkt liefert Mortal Kombat. Auch Warners zweites Kampf-Spektakel war kurzzeitig wieder ohne Starttermin und damit ein angeblicher Sky-Kandidat, steht seit einigen Tagen aber wieder fest im Kinokalender (für den 06. Mai).

Im Film kämpfen Godzilla und Kong nicht nur gegeneinander. ©Warner Bros.

Geschrieben am 29.03.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Godzilla vs. Kong, News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren