Great White – Ab 2021: Neuer Hai-Horror setzt auf praktische Effekte im Stil von ‚Der weiße Hai‘

Tiefe Gewässer gelten im Horrorkino seit jeher als guter Grund, um sich zu fürchten. Der Auslöser dafür ist in der Regel auch schnell gefunden: Haie! Dank Steven Spielbergs Kult-Klassiker Der weiße Hai war unbeschwertes Baden im Meer lange Zeit pas­sé. Andere Studios zogen nach und versuchten auf ihre Weise, aus den lauernden Schrecken im Wasser Profit zu schlagen. Heute ist der tierische Hai-Horror ein fester Bestandteil des Genrekinos und nicht mehr wegzudenken. Als besonders erfolgreich erwiesen sich hierbei jüngere Genretitel wie The Bait, 47 Meters Down oder The Shallows. Und der nächste Großangriff auf unser Nervenkostüm lässt nicht lange auf sich warten. Von Altitude Film, dem gleichem Team, das schon für Johnannes Roberts‘ 47 Meters Down und den australischen The Reef verantwortlich war, kommt der mit Katrina Bowden in der weiblichen Hauptrolle besetzte Great White über eine Gruppe von fünf Touristen, die mit einem Wasserflugzeug auf dem offenen Meer stranden. Sie sind nur wenige Kilometer von der Küste entfernt, allerdings von ausgehungerten weißen Haien umgeben, die es unmöglich machen, ins Wasser zu gehen.

Doch die Zeit rennt und ihre Vorräte gehen zur Neige. Schaffen sie es an Land, bevor sie gefressen werden? Gedreht wird seit Oktober unter der produzierenden Leitung von The Reef-Schöpfer Michael Robertson und Neal Kingston. Beiden haben wir auch das baldige Wiedersehen mit dem Killer-Krokodil aus Black Water: The Abyss zu verdanken, den Altitude ebenfalls weltweit vertreibt. Regie führt Martin Wilson (Roll) nach einem Drehbuch von Michael Boughen (Killer Elite). Vor der Kamera sorgen Katrina Bowden (Tucker & Dale vs. Evil) und Kollegen wie Aaron Jakubenko, Tim Kano und Te Kohe Tuhaka für möglichst panische Reaktionen auf die sie umgebenden Killer.

Katrina Bowden geht den Haien ins Netz. ©Universum Film

Jetzt führt uns ein Video hinter die Kulissen des ausstralischen Hai-Schockers und macht vor allem deutlich, dass hier mit Puppen und Animatronics und größtenteils ohne Einsatz von CGI gedreht wurde. Das freut besonders Bowden, die beim Dreh in Australien Vollgas geben konnte. „Mein letzter Besuch liegt jetzt schon neun Jahre zurück und dieses Mal komme ich wirklich mit der Schönheit von Queensland in Berührung“, kommentiert sie. Kingston legt nach: „Seit Der weiße Hai weiß ich, welche Wirkung die praktischen Effekte bei einem Haifilm auf Zuschauer haben können. Die Angst, die man nach so einem Kinobesuch beim Baden im Meer verspürt, ist echt. Darauf baut Great White auf, um diese Erfahrung hoffentlich auf eine ganz neue Generation von Kinogängern zu übertragen.“

©Altitude Film

Geschrieben am 28.11.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren