Hellbound – Train to Busan-Schöpfer dreht Horror-Serie für Netflix

Spread the love

Der Strom an apokalyptischen oder endzeitlichen Stoffen aus Südkorea reißt nicht ab. Von Yeon Sang-ho, dem Regisseur hinter Train to Busan und Train to Busan 2: Peninsula, kommt Hellbound (Arbeitstitel), ein neues Netflix Original, in dem übersinnliche Monster über die Erde und ihre Bewohner herfallen und diese geradewegs in die Hölle verbannen. Eine neue religiöse Gruppierung interpretiert dies als Zeichen und Willen Gottes. Daraufhin entbrennt unter der Bevölkerung ein verzweifelter Kampf ums Überleben, der noch durch den Zusammenbruch der zivilen Ordnung erschwert wird. Hellbound ist nach All of Us Are Dead schon das zweite Horror-Original aus Südkorea, das Netflix innerhalb kürzester Zeit absegnet. Die Grundlage bildet in diesem Fall der wöchentlich erscheinende Webtoon Hell des populären Comickünstlers Choi Gyu-seok, mit dem Yeon Sang-ho auch das Skript zur Netflix-Serie ausarbeiten wird, die irgendwann im Laufe des Jahres in Produktion gehen soll. Als Produktionsfirma ist das koreanische Studio Lezhin an Bord.

Yeon Sang-ho gilt als Horror-Experte: Der Trailer zu Peninsula!

Schon vorher, vermutlich gegen Sommer, wird man sich auf Sang-hos mit Spannung erwartets Train to Busan-Sequel Peninsula freuen dürfen, in dem die Seuche aus dem ersten Teil fast die komplette koreanische Halbinsel unter Beschlag genommen hat. Nur die Wagemutigsten setzen jetzt noch einen Fuß in das unter Quarantäne stehende Gebiet – so wie der junge Soldat Jung-seok, dessen Spezialmission es ist, nach letzten Überlebenden Ausschau zu halten und sie aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Der Weg dahin ist allerdings gesäumt von unzähligen Gefahren. Im zweiten Teil, der völlig neue Personengruppen in den Mittelpunkt rückt, wird noch „verzweifelter und leidenschaftlicher“ gegen die Katastrophe gekämpft. Der koreanische Kinostart ist für Sommer angekündigt. Kurz darauf, voraussichtlich gegen August (darauf deuten erste Termine hin), sollte die Zombie-Hetzjagd dann auch internationale Zuschauer erreichen. Der Vorgänger Train to Busan gehörte mit Einnahmen von 100 Mio. Dollar zu den erfolgreichsten Horrorfilmen der letzten Jahre.

Die Monsterinvasion naht! Eine Szene aus Hell. ©Choi Gyu-seok

Geschrieben am 23.04.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Dune: Part Two
Kinostart: 29.02.2024„DUNE: PART TWO“ erzählt die Geschichte der mythischen Reise von Paul Atreides, der sich mithilfe von Chani und den Fremen auf einen Rachefeldzug gegen die Verschwö... mehr erfahren
Ghostbusters: Frozen Empire
Kinostart: 21.03.2024In GHOSTBUSTERS: FROZEN EMPIRE kehrt die Spengler-Familie dahin zurück, wo alles begann: in die ikonische New Yorker Feuerwache. Dort tun sie sich mit den original Ghost... mehr erfahren
Godzilla x Kong: The New Empire
Kinostart: 11.04.2024Der allmächtige Kong und der furchteinflößende Godzilla treten gegen eine gewaltige, unbekannte Bedrohung an, die in unserer Welt verborgen liegt – und die ihre gesa... mehr erfahren
Furiosa: A Mad Max Saga
Kinostart: 23.05.2024Als die Welt untergeht, wird die junge Furiosa vom Grünen Ort der vielen Mütter entführt und fällt in die Hände einer großen Bikerhorde unter der Führung des Warlo... mehr erfahren
Saw X
DVD-Start: 07.03.2024Der zehnte Teil des beliebten SAW-Franchises beleuchtet die bisher unbekannte Vergangenheit zwischen SAW I und II: John Kramer, gespielt von SAW-Legende Tobin Bell, reist... mehr erfahren