Der Hexenclub – Nach Chambers: Nicholas Galitzine spielt in Remake von Blumhouse

Nach nur einer Staffel wurde Chambers mit Uma Thurman schon wieder abgesetzt. Damit hat sich nicht nur ihre Verfügbarkeit geändert, sondern auch die ihrer Co-Stars. So musste sich nach dem Aus auch Nicholas Galitzine, der in der Horrorserie als Elliott Lefevre zu sehen war und mit dem Tanzfilm High Strung internationale Erfolge feierte, neu orientieren und bei anderen Projekten sein Glück versuchen. Ein Vorsprechen bei Genrespezialist und Produzent Jason Blum erwies sich schließlich als idealer Schachzug, da der Mime direkt für eine Hauptrolle im kommenden Remake von Der Hexenclub unter Vertrag genommen wurde. Ob er ebenfalls Teil des Clubs wird oder einen „normalen“ Menschen verkörpert, wurde bis dato nicht näher erläutert. Bereits dabei waren Cailee Spaeny (Pacific Rim: Uprising), Gideon Adlon (The Society), Lovie Simone (Selah & the Spades) und Zoey Luna (15: A Quinceañera Story).

Die Neuverfilmung entsteht in enger Zusammenarbeit mit Columbia Pictures und Andrew Fleming, der das Original von 1996 inszenierte und das Drehbuch dazu beisteuerte. Fleming fungiert dieses Mal jedoch ausschließlich als ausführender Produzent. Der Hexenclub soll 2021, genau 25 Jahre nach der Premiere des Originals, in die Kinos kommen.

Legt sich mit Hexen an: Nicholas Galitzine. ©Netflix

Seit dem großen Durchbruch mit Paranormal Activity kommt man eigentlich nicht mehr um die amerikanische Genre-Filmschmiede Blumhouse herum. Für Jordan Peeles US-Kassenschlager Get Out konnte man im Jahr 2018 sogar erstmals einen der begehrten Academy Awards mit nach Hause nehmen. Auch dieses Jahr ist man wieder erfolgreich: Sowohl Wir als auch der von M. Night Shyamalan inszenierte Glass landeten auf Platz eins der US-Charts..

Im Original gründen die attraktiven High School Girls Sarah, Nancy, Bonnie und Rachelle einen Hexenzirkel – ausgerechnet an der katholischen St. Benedict´s Academy. Die Magie bringt ihnen Spaß und erfüllt ihre sehnsüchtigsten Wünsche auf äußerst geheimnisvolle Weise.

Doch nicht ohne Folgen, denn sie haben eines übersehen: „Was immer Du aussendest, bekommst Du dreifach zurück“. Das macht die smarten Hexen für andere lebensgefährlich: wer sie ärgert, wird verwünscht! Ihre Rache ist eiskalt und das Unglück nimmt seinen unbarmherzigen Lauf…

Der originale Hexenclub: Neve Campbell neben ihren „The Craft“-Kolleginnen

Geschrieben am 09.10.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren