Katla – Das neue Dark: Mystery-Serie startet heute bei Netflix

Seit Dark zu Ende gegangen ist, sind Netflix-Abonnenten verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Format, das die dadurch entstandene Lücke ausfüllen könnte. Packendes Science Fiction-Kino in Serienlänge, noch dazu bildgewaltig in Szene setzt, sieht man in dieser Form schließlich nicht alle Tage. Doch jetzt kündigt sich ein neues Netflix Original an, das tatsächlich das Zeug dazu haben könnte, diesen Platz einzunehmen!

Geografisch liegen Welten zwischen dem deutschen Dark von Baran bo Odar und Jantje Friese, die sich 2021 mit 1899 auf Netflix zurückmelden, und dem aus dem fernen Island stammenden Katla.

Aber es genügen schon wenige Sekunden aus dem Trailer, um sich dezent an den Sci/Fi-Erfolg erinnert zu fühlen. Das liegt vor allem an der Optik, die uns vom ersten Moment an mit einer Flut unheilvoller, dunkel wabernder Bilder überrollt, von denen etwas Unheilvolles, fast Uriges ausgeht.

Kein Wunder: Das Format der beiden heimischen Filmemacher Sigurjón Kjartansson (Trapped – Gefangen im Eis, Virgin Mountan) und Baltasar Kormákur (Everest, 2 Guns, Die Farbe des Horizonts) spielt ja auch auf Island, der Insel der Vulkane, auf der die Zerstörungskraft und Urgewalt der Natur deutlicher zutage tritt als irgendwo sonst auf der Welt.

Gletscher legt prähistorische Wesen frei

Vor dieser bildgewaltigen Kulisse entwerfen beide ein Mysterium, das sich aus der örtlichen Folklore speist. Geschichten über Menschen, die plötzlich spurlos verschwinden und dann scheinbar ohne Erinnerung wieder in der Gegenwart auftauchen, sind in Island weit verbreitet und häufig mit Sagen über Fabelwesen wie Feen oder Trolle verknüpft.

Hier aber beginnt die Geschichte anders, nämlich mit dem Ausbruch des namensgebenden Katla, der unter einer dicken Gletscherschicht verborgen liegt. Das macht ihn zu einem regelrechten Pulverfass, das nur darauf wartet, irgendwann in die Luft zu gehen.

Die Rückkehrer sind ohne Erinnerung. ©Netflix

Trotz der großen Gefahr für Land und Leute denken viele Einwohner des ganz in der Nähe liegenden Städtchens Vik nicht daran, ihre Häuser zu verlassen. Seit es unter der Erde rumort, hat sich die Umgebung in eine unwirtliche, nahezu apokalyptisch anmutende schwarze Wüste verwandelt, in der es immerzu Asche regnet.

Ein Jahr nach dem ersten Ausbruch des Katla, der seitdem regelmäßig die Erde beben lässt, lesen Helfer in diesem toten Niemandsland eine völlig verwirrte, rußgeschwärzte Frau auf – es ist die Schwester von Grima (Guðrún Ýr Eyfjörð), die vor einem Jahr im Zuge der Katastrophe verschwand!

Katla appeliert an Dark-Fans

Grima hatte die Hoffnung, ihre Schwester noch in einem Stück zu finden, schon aufgegeben. Doch jetzt sitzt sie plötzlich vor ihr: Verängstigt zwar, aber lebend. Aber wie ist das möglich? Sie sei doch die ganze Zeit hier gewesen, entgegnet die junge Frau auf die verdutzten Gesichter im Trailer!

Es könnte mit dem Gletscher zusammenhängen, denn es sei bei weitem nicht das erste Mal, dass der Katla Menschen verschlungen habe, ist daraufhin zu hören.

So unheilvoll begrüßt uns Katla. ©Netflix

Nach diesem beunruhigenden Vorfall kommt es in Vik zu weiteren mysteriösen Vorkommnissen. Denn etwas, „das sich niemand auch nur ansatzweise hätte vorstellen können“, ist unter dem Gletschereis erwacht und bahnt sich seinen Weg an die Oberfläche. Katla gibt sich kryptisch.

Menschen, die verschwinden und auftauchen, ihren eigenen Doppelgängern begegnen und, wie es der Trailer andeutet, scheinbar wiedergeboren werden, ohne sich selbst daran erinnern zu können – all das bleibt auch inhaltlich äußerst rätselhaft und machtz Katla zu einem echten Geheimtipp für Dark-Fans, die endlich wieder miträsteln wollen! Und das könnt Ihr auch – seit heute auf Netflix.

Ab dem 17. Juni auf Netflix: Katla. ©Netflix

Geschrieben am 17.06.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren